Aktuelle Veranstaltungen

Inklusion: Fortbildung für Lehrkräfte des Sekundarbereichs I zur Einführung der inklusiven Schule (Modul 2)

Die niedersächsiche Landesregierung hat am 20.03.2012 mit der Änderung des Schulgesetzes die Umsetzung der inklusiven Schule beschlossen.
Die Einführung erfolgte mit Schuljahresbeginn 2013/2014 aufsteigend mit den Klassen 1 und 5.
Für...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: Sek I, RS, KGS I, KGS, IGS I, IGS, HS, GYM I, GYM, FÖS
Datum: von 08.12.2016, 09:30 Uhr
bis 09.12.2016, 16:00 Uhr
Referenten: Kirsten Wendt, Hilke Funk

Die niedersächsiche Landesregierung hat am 20.03.2012 mit der Änderung des Schulgesetzes die Umsetzung der inklusiven Schule beschlossen.
Die Einführung erfolgte mit Schuljahresbeginn 2013/2014 aufsteigend mit den Klassen 1 und 5.
Für Schulen resultiert hieraus die Aufgabe, im Rahmen ihrer Schulentwicklung dazu Konzepte zu entwickeln und Schule so umzugestalten, dass alle Schülerinnen und Schüler optimal gefördert werden können.
Das Niedersächsische Kultusministerium und das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung bieten über die Kompetenzzentren Regionale Lehrerfortbildung die Fortbildung für Lehrkräfte des Sekundarbereichs I zur Einführung der inklusiven Schule an.
Die Fortbildungsveranstaltung umfasst vier Module á zwei Tage.
Die Module sind über einen Zeitraum von zwei Schulhalbjahren verteilt.
Die Themenbereiche der Module sind unter anderem:
- Grundlagen inklusiver Bildung
- Inklusion und Schulentwicklung
- Unterrichtsgestaltung
- Unterrichtdidaktik zur Unterstützung der inklusiven Bildung
- Lernförderung
- Prävention, Intervention unter anderem im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung von Schülerinnen und Schülern
- Formen der Kooperation
- Diagnostik, Förderplanung
- Beratung
- Erfahrungsaustausch und Reflexion, gegenseitige Vorstellung von erfolgreichen Umsetzungsmodellen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden sich für alle vier Module verbindlich an unter:
Modul 1: 08.09. bis 09.09.2016
Modul 2: 08.12. bis 09.12.2016
Modul 3: 09.03. bis 10.03.2017
Modul 4: 15.06. bis 16.06.2017
Beginn jeweils am Anreisetag: 09:30 Uhr
Ende jeweils am Abreisetag: 16:00 Uhr

WICHTIGE HINWEISE:
1. Bitte einmalig für alle Module den Übernachtungswunsch in der VeDaB angeben.
2. Falls keine Übernachtung erwünscht ist, bitte einmalig für alle Module angeben, ob Abendessen erwünscht wird.
3. Übernachtung und Verpflegung werden kostenlos zur Verfügung gestellt.
4. Reisekosten werden nach dem BRKG erstattet.
5. Bei Bedarf erfragen Sie bitte die behindertengerechte Ausstattung der Tagungsstätte.
5. Nach Teilnahme an den Modulen 1-4 erhalten Sie am letzten Tag der Veranstaltungsreihe eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung.
6. Die Teilnahmeberechtigung ist nicht übertragbar.

Ihre einmalige Anmeldung bezieht sich auf alle 4 Module der Fortbildung und ist verbindlich. Die Einladung zur Gesamtveranstaltung erfolgt 10 Tage vor Beginn des ersten Moduls.

Veranstaltungsteam: Kirsten Wendt und Hilke Funk

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: Sek I, RS, KGS I, KGS, IGS I, IGS, HS, GYM I, GYM, FÖS
Datum: von 08.12.2016, 09:30 Uhr
bis 09.12.2016, 16:00 Uhr
Referenten: Kirsten Wendt, Hilke Funk
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Lehrkräfte des Sekundarbereichs I.
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 16-500-31


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Stressfreier Vertretungsunterricht in klassischen/inklusiven Lerngruppen zur Förderung der Lehrergesundheit

Jeder Lehrkraft ist die Situation bekannt, dass spontan in einer fremden Klasse ein fremdes Unterrichtsfach vertreten werden muss. Für die Vorbereitung bleibt oft keine Zeit und die angedachte Freistunde kann nicht zur Korrektur von Tests,...

Veranstaltungsort: Universität Vechta - Raum R 225
Schulform: Sek I, GS
Datum: 08.12.2016, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Timo Marquardt

Jeder Lehrkraft ist die Situation bekannt, dass spontan in einer fremden Klasse ein fremdes Unterrichtsfach vertreten werden muss. Für die Vorbereitung bleibt oft keine Zeit und die angedachte Freistunde kann nicht zur Korrektur von Tests, für Elterngespräche oder zur kleinen Erholung eines langen Schultages genutzt werden.
Dieser Vertretungsunterricht stellt oft eine enorme Mehrbelastung für die Lehrkräfte dar, die ungeliebte Vertretungsspirale entsteht, so dass neue Ideen entwickelt werden müssen, um diese Stressfaktoren zu reduzieren.
Zahlreiche Vertretungskonzepte an Schulen stellen dabei oft nur die organisatorischen Rahmenbedingungen mit allgemeinen Hinweisen dar und bieten nur selten konkrete didaktische Unterrichtshilfen für den „ad-hoc – Vertretungsunterricht“ an.
In diesem Seminar/Workshop soll dazu das Konzept „Die Didaktik des ad-hoc – Vertretungsunterrichts“ als Möglichkeit zum stressfreien Vertretungsunterricht vorgestellt werden und den Lehrkräften konkrete Werkzeuge, Techniken und Methoden an die Hand geben.

- Rahmenbedingungen Vertretungsunterricht
- Ziele Vertretungsunterricht
- Stressfaktoren Vertretungsunterricht
- Vertretungskonzepte
- Werkzeugkoffer des „ad-hoc-Vertretungsunterrichts“ zur Stressreduzierung
- Fallbeispiele aus dem Schulalltag einschätzen, diskutieren und Lösungsideen entwickeln
- Vertretungsfächer für Nachhaltigkeit im Schulalltag

Veranstaltungsort: Universität Vechta - Raum R 225
Schulform: Sek I, GS
Datum: 08.12.2016, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Timo Marquardt
Kosten: 65,00 EUR pro Teilnehmer_in
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.16.49.155


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Classroom-Management in der inklusiven Klasse

Classroom-Management in der inklusiven Klasse

„Classroom-Management (CM) umfasst die Gesamtheit aller Unterrichtsaktivitäten und Verhaltensweisen einer Lehrkraft mit dem Ziel, ein optimales Lernumfeld für Schüler/innen herzustellen.“ (Thoman 2005) Das Konzept beinhaltet dabei sowohl...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 08.12.2016, 14:30 Uhr
bis 09.12.2016, 15:00 Uhr
Referenten: Annette Steck, Antje Hildebrandt
Classroom-Management in der inklusiven Klasse

„Classroom-Management (CM) umfasst die Gesamtheit aller Unterrichtsaktivitäten und Verhaltensweisen einer Lehrkraft mit dem Ziel, ein optimales Lernumfeld für Schüler/innen herzustellen.“ (Thoman 2005) Das Konzept beinhaltet dabei sowohl Maßnahmen zur Vorbereitung der Lernumgebung, Regeln und Verfahrensweisen, kooperative Lernformen, Strategien für potentielle Probleme, Festlegen von Konsequenzen, uvm.
Unsere langjährigen Erfahrungen als Klassenlehrerteam in inklusiven Zusammenhängen haben uns gezeigt, dass ein Unterricht, der auf Störungsprävention und Wertschätzung basiert, die Zufriedenheit sowohl der Schüler/innen als auch der Lehrkräfte steigert und ein erfolgreiches, kooperatives Lernen besser ermöglicht. Dabei kann unter Berücksichtigung der Prinzipien des CM auf die Bedürfnisse aller Schüler/innen eingegangen werden.
Ziel dieser Veranstaltung ist, Sie mit praktischen Übungen und Methoden darin zu unterstützen, Ideen zur Umsetzung dieses wirksamen Konzeptes im eigenen Klassenzimmer auf Grundlage des theoretischen Wissens zu entwickeln und zu strukturieren. Das Einlassen auf das Lernen in und mit einer Gruppe und die Bereitschaft zur Anwendung der Prinzipien des CM sowie die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem eigenen beruflichen Handeln sind Teilnahmevoraussetzungen.

Hinweis zu den Kosten:
Es entstehen keine Kosten.
Diese Veranstaltung bezieht sich auf das niedersächsische Curriculum zur Fortbildung der Lehrkräfte zur inklusiven Schule und wird aktuell vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert.

Halbjahresprogramm-Rubrik: Inklusion

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 08.12.2016, 14:30 Uhr
bis 09.12.2016, 15:00 Uhr
Referenten: Annette Steck, Antje Hildebrandt
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Seminar für Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.16-12-08.007
Download: Veranstaltungsflyer (PDF)
Bildnachweis: Christian Schwier Fotolia


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Fortbildung durch Fachberaterinnen Mathematik - Unterricht zur Analytischen Geometrie

Ab dem Schuljahr 2016/2017 gelten die Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife.
In der Veranstaltung sollen die damit verbundenen Änderungen für den Unterricht zum Sachgebiet Analytische Geometrie / Lineare Algebra benannt...

Veranstaltungsort: GY Himmelsthür
Schulform: GYM II, IGS II, OBS II, Sek II
Datum: 08.12.2016, 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten: Tanja Wehrse

Ab dem Schuljahr 2016/2017 gelten die Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife.
In der Veranstaltung sollen die damit verbundenen Änderungen für den Unterricht zum Sachgebiet Analytische Geometrie / Lineare Algebra benannt werden. Entsprechende Unterrichtsideen werden anhand von Aufgaben vorgestellt.
Die Diskussion von Teilnehmerfragen rundet die Veranstaltung ab.

Veranstaltungsort: GY Himmelsthür
Schulform: GYM II, IGS II, OBS II, Sek II
Datum: 08.12.2016, 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten: Tanja Wehrse
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Fachgruppen Mathematik
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.16.49.185R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Fachtag: Ganztagsschule (GTS) für weiterführende Schulen

Auch im Jahr 2016 werden die landesweiten Fachtage Ganztagsschule (GTS) durchgeführt. Sie sollen, neben der Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung in der jeweiligen Region, vor allem dazu dienen, Schulentwicklungsprozesse anzuregen und...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: beliebig
Datum: 12.12.2016, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Beate Kaminski, Heike Dr. Brauer

Auch im Jahr 2016 werden die landesweiten Fachtage Ganztagsschule (GTS) durchgeführt. Sie sollen, neben der Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung in der jeweiligen Region, vor allem dazu dienen, Schulentwicklungsprozesse anzuregen und Impulse für eine bildungswirksame Umsetzung an den Schulen zu geben.

Aus der Überlegung heraus, welche ganztagsspezifischen Fragestellungen für die Ganztagsschulen von zentraler Bedeutung sind, wurden in Zusammenarbeit von Niedersächsischem Kultusministerium, Niedersächsischer Landesschulbehörde und NLQ die Fachtage weiterentwickelt.


Nach einem Einführungsreferat haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, sich am Vormittag und am Nachmittag jeweils mit einem der folgenden Schwerpunktthemen intensiver auseinanderzusetzen.

Themenblöcke (T)

T 1 Schulentwicklung in Ganztagsschulen durch innerschulische Kooperation
T 2 Individuelle Lern- und Übungszeiten in der Ganztagsschule –
Fördern – Fordern – Hausaufgaben und mehr!
T 3 Ganztägig Lernen in der Praxis am Beispiel offener Ganztagsschulen
T 4 Ganztägig Lernen in der Praxis am Beispiel (teil-) gebundener Ganztagsschulen

Ablaufplan

09.00-09.30 Ankommen, Anmeldung u. Stehkaffee
09.30-10.15 Begrüßung und Einführung
Impulsreferat: Ganztagsschulentwicklung in Niedersachsen – Forschungsergebnisse und Erfahrungen
10.15-10.30 Pause
10.30-12.30 Workshop-Phase 1: T1 - T2 - T3 - T4
12.30-13.30 Mittagspause
13.30-15.30 Workshop-Phase 2: T1 - T2 - T3 - T4
15.30-16.00 Netzwerke von Ganztagsschulen in der Region

WICHTIG:
-Jede Schule sollte mit zwei Personen vertreten sein, so dass gewährleistet ist, dass die Inhalte aller vier Angebote in die Arbeit an den Schulen einfließen können.

- Bitte geben Sie unbedingt mit Ihrer Anmeldung über die VeDab an, an welchen zwei Workshops Sie teilnehmen möchten.

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: beliebig
Datum: 12.12.2016, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Beate Kaminski, Heike Dr. Brauer
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Die Veranstaltung soll Schulleitungen und Funktionsstelleninhaberinnen und -inhabern im Bereich Ganztag von weiterführenden Schulen, die bereits Ganztagsschule sind oder an der Weiterentwicklung zur Ganztagsschule interessiert sind, die Gelegenheit geben, sich mit Möglichkeiten zur Gestaltung von Ganztagsschule vertiefend zu beschäftigen. Anmelden können sich auch Beschäftigte an Schulen, die keine Lehrkräfte sind. Die Anmeldung dieser Personen erfolgt unter Angabe ihrer Post- und Mailadresse über die Schulleitung an Frau Korte im NLQ (ClaudiaMaria.Korte@nlq.niedersachsen.de).
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 16-500-130


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.