Aktuelle Veranstaltungen

Katholische Religion: Gesprächskreis zum Zentralabitur 2019

Die Fortbildung bezieht sich auf die Moduldimensionen des Abiturdurchganges 2019. Die Zentralabiturkommission gibt vor, dass ein Prüfungsvorschlag das Format einer Gestaltungsaufgabe haben kann.
Wie Lern- und Prüfungsaufgaben sowie...

Veranstaltungsort: GY Clemens August
Schulform: GYM, IGS, KGS, OBS II, Sek II
Datum: 16.10.2018, 15:30 Uhr - 17:30 Uhr
Referenten: Jutta Paeßens

Die Fortbildung bezieht sich auf die Moduldimensionen des Abiturdurchganges 2019. Die Zentralabiturkommission gibt vor, dass ein Prüfungsvorschlag das Format einer Gestaltungsaufgabe haben kann.
Wie Lern- und Prüfungsaufgaben sowie formale/fachliche Kriterien für verschiedene Formate vor dem Hintergrund dieser Vorgaben aussehen können, soll an diesem Nachmittag präsentiert und zur Diskussion gestellt werden.

Veranstaltungsort: GY Clemens August
Schulform: GYM, IGS, KGS, OBS II, Sek II
Datum: 16.10.2018, 15:30 Uhr - 17:30 Uhr
Referenten: Jutta Paeßens
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Kolleginnen und Kollegen, die Oberstufenkurse in Katholischer Religion unterrichten; die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.42.215R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Mathematik: "Inkraftsetzung des KC Mathematik - gymnasiale Oberstufe"

Zum 01.08.2018 ist das überarbeitete Kerncurriculum für den Mathematikunterricht in der gymnasialen Oberstufe in Kraft getreten. In dieser ganztägigen Veranstaltung soll das neue Kerncurriculum vorgestellt werden. Es wird ein Überblick über...

Veranstaltungsort: GY Johann Beckmann
Schulform: Sek II, Sek I, OBS II
Datum: 17.10.2018, 08:30 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Ulrike Siebert, Ulf-Hermann Krüger

Zum 01.08.2018 ist das überarbeitete Kerncurriculum für den Mathematikunterricht in der gymnasialen Oberstufe in Kraft getreten. In dieser ganztägigen Veranstaltung soll das neue Kerncurriculum vorgestellt werden. Es wird ein Überblick über die Einführungsphase, die Qualifikationsphase und die Online-Materialien gegeben. Insbesondere werden die Neuerungen in den Lernbereichen und für bestimmte Themen die Abgrenzung zwischen eA- und gA-Kursen in den Blick genommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bitte das neue Kerncurriculum Mathematik - gymnasialer Oberstufe mitbringen.

Diese Fortbildung ist von den Netzwerken MUT des Dezernates 3 der Landesschulbehörde adressatengerecht konzipiert worden und wird von den zugehörigen Referenten durchgeführt.

Die Haushaltsmittel für diese flächendeckend angelegten Fortbildungen stehen zur Verfügung. Den Schulen entstehen also keine Kosten.

Für das Kernfach Mathematik ist vorgesehen, dass die gesamte Fachgruppe an der Implementierungsveranstaltung teilnimmt, sofern dienstliche Belange dem nicht entgegenstehen. Es wird darum gebeten, dass ggf. mehrere Schulen die Fortbildung gemeinsam abrufen.

Die Fortbildungen können mit Beginn des Schuljahres 2018/19 stattfinden. Für konkrete Absprachen wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die zuständige Fachberaterinnen Tanja Wehrse,
Email: Tanja.Wehrse@nlschb.de
Sie steht Ihnen zu Absprachen hinsichtlich der Durchführung der Fortbildungsveranstaltungen zur Verfügung.

Veranstaltungsort: GY Johann Beckmann
Schulform: Sek II, Sek I, OBS II
Datum: 17.10.2018, 08:30 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Ulrike Siebert, Ulf-Hermann Krüger
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Fachgruppen des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya und der Albert-Schweitzer-Schule in Nienburg
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.42.218


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

QSL-Netzwerktagung

Als Fortführung der Schulleiterqualifizierung sollen in der bestehenden Gruppe der Austausch untereinander und die Beschäftigung mit aktuellen Themen fortgeführt werden. In dieser Tagung geht es inhaltlich um die Themen Schüler mit...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 17.10.2018, 10:00 Uhr
bis 19.10.2018, 13:30 Uhr

Als Fortführung der Schulleiterqualifizierung sollen in der bestehenden Gruppe der Austausch untereinander und die Beschäftigung mit aktuellen Themen fortgeführt werden. In dieser Tagung geht es inhaltlich um die Themen Schüler mit Unterstützungsbedarf im Bereich ESE, Kindeswohlgefährdung und Ganztagsschule. Außerdem wird die Kollegiale Fallberatung als Methode weiter erprobt.

Programmablauf:
17.10.2018
10:00 - 12:15 Uhr: Begrüßung, Organisation, Morgenrunde
13:30 - 18:15 Uhr: Umgang mit schwierigen Schülern (ESE)

18.10.2018
Kindeswohlgefährdung (Jugendamt)
Kollegiale Fallberatung

19.10.2018
Ganztagsschule

Hinweis zu den Kosten:
Voraussichtlich betragen die Seminargebühren 250,00 € zzgl. 20,00 € Einzelzimmerzuschlag.
Die Kosten können noch nicht genau definiert werden. Zusätzliche Referentenkosten werden auf die Teilnehmenden umgelegt. Die Kosten werden bei Seminarbeginn ermittelt.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 17.10.2018, 10:00 Uhr
bis 19.10.2018, 13:30 Uhr
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: QSL-Netzwerktagung für Schulleitungen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-10-17.006


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Werte und Normen und Philosophie fachfremd unterrichten II

Werte und Normen und Philosophie fachfremd unterrichten II
Fortbildung für Lehrer/innen des Fachs „Werte und Normen“
 
Beim Seminar handelt es sich um den zweiten Part einer Fortbildungsreihe für die fachfremd „Werte und Normen“ und...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: beliebig
Datum: von 17.10.2018, 10:00 Uhr
bis 18.10.2018, 17:00 Uhr
Referenten: Hanna Kallage

Werte und Normen und Philosophie fachfremd unterrichten II
Fortbildung für Lehrer/innen des Fachs „Werte und Normen“

Beim Seminar handelt es sich um den zweiten Part einer Fortbildungsreihe für die fachfremd „Werte und Normen“ und „Philosophie“ Unterrichtenden.

In dieser Fortbildungsreihe wird der Schwerpunkt bei den folgenden Themen gelegt:

• Grundbegriffe der Philosophie
• Philosophische Grundströmungen
• Zentrale Autoren und Texte aus der Geschichte der Philosophie
• Philosophie der Gegenwart
• Theatrales Philosophieren
• Didaktische Beispiele für den Unterricht (best practices)
• Planung und Durchführung von Unterrichtseinstiegssequenzen, -
stunden und -reihen
• Lernsituationen
• Philosophieren mit den Kleinen: Kinderbücher und Comics
• Vergleich von Lehrbüchern und Lernmaterialien.

Das Ziel des Seminars ist, Urteilsfähigkeit über Werte und Normen auszubilden und didaktische Kompetenzen für den Unterricht im Fach „Werte und Normen“ zu vermitteln.

Referentin:
StR Hanna Kallage, Lehrerin für „Werte und Normen“ am Gymnasium Bad Zwischenahn – Edewecht und Lehrbeauftragte für „Didaktik der Philosophie“ am Institut für Philosophie, Universität Oldenburg

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: beliebig
Datum: von 17.10.2018, 10:00 Uhr
bis 18.10.2018, 17:00 Uhr
Referenten: Hanna Kallage
Kosten: 135,00 pauschal
Zielgruppe: Fortbildung für Lehrer/innen des Fachs "Werte und Normen"
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 18-552


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Das Leseverstehen durch die Vermittlung und Anwendung von Lesestrategien fördern (SchiLf der GS Herringhausen)

Das Leseverstehen durch die Vermittlung und Anwendung von Lesestrategien fördern
 
Die sprachliche Heterogenität in der Schülerschaft ist für Lehrkräfte eine große Herausforderung. Der Erfolg des fachlichen Lernens ist in hohem Maße...

Veranstaltungsort: GS Herringhausen
Schulform: beliebig
Datum: 17.10.2018, 15:00 Uhr - 17:30 Uhr
Referenten: Dr. Frauke Gruben

Das Leseverstehen durch die Vermittlung und Anwendung von Lesestrategien fördern

Die sprachliche Heterogenität in der Schülerschaft ist für Lehrkräfte eine große Herausforderung. Der Erfolg des fachlichen Lernens ist in hohem Maße abhängig von den sprachlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler. Eine Lösung kann und sollte nicht generell in einer sprachlichen Reduktion bestehen, denn diese schließt die Kinder und Jugendlichen im Laufe der Schulkarriere zunehmend von der Bewältigung der unvermeidlich sprachlich verfassten fachlichen Ansprüche aus. Sprachlich benachteiligte Schülerinnen und Schüler müssen deshalb parallel in den sprachlichen, schriftsprachlichen und fachlichen Kompetenzen gefördert werden, wobei der Schwerpunkt in den jeweiligen bildungs- und fachsprachlichen Erfordernissen der Fächer besteht.

Wenn die basalen Leseprozesse beherrscht werden und die Leseflüssigkeit sich steigert, rückt die Vermittlung von Lesestrategien zunehmend in den Blick der Lehrkräfte, um das Lesen für das Lernen von fachlichen Inhalten nutzen zu können. Im ersten Teil der Veranstaltung soll anhand eines Beispiels veranschaulicht und erprobt werden, wie das Lernen am Modell der Lehrkraft für die Vermittlung von Lesestrategien nutzbar gemacht werden kann. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Bild-Text-Kombinationen und ihre Aufgabenstellungen aus den Arbeitsbüchern mit geeigneten Lesestrategien kombiniert werden können, um zu einem tiefen Verständnis der fachlichen Inhalte zu gelangen.
Das Vorgehen bietet sich für die Grundschule ab Klasse 3-4 und für die Sekundarstufe I in den Klassen 5-8 an. Dauer 2-2,5 Zeitstunden.

Kosten ca. 200 EUR

Wegen Absprache der Einzelheiten setzen Sie sich bitte direkt mit Frau Dr. Gruben in Verbindung:
frauke.gruben@uni-vechta.de

Veranstaltungsort: GS Herringhausen
Schulform: beliebig
Datum: 17.10.2018, 15:00 Uhr - 17:30 Uhr
Referenten: Dr. Frauke Gruben
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Lehrkräfte der Grundschule: ab Klasse 3-4 und in der Sekundarstufe I: in den Klassen 5-8
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.42.218S


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.