Aktuelle Veranstaltungen

Die Welt der Kunst entdecken

Zeichnen, Malen, Bauen, Formen, Sammeln, Kleben und Experimentieren - sind das nicht wundervolle Kindheitserinnerungen?
 
Lassen Sie uns an diesem Tag vom „Kind sein“ inspirieren und die ursprünglichen Künstlerischen Ausdrucksverfahren und...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: FÖS, GS, HS, IGS I, KGS I, OBS I, RS
Datum: 20.02.2020, 09:30 Uhr - 17:30 Uhr

Zeichnen, Malen, Bauen, Formen, Sammeln, Kleben und Experimentieren - sind das nicht wundervolle Kindheitserinnerungen?

Lassen Sie uns an diesem Tag vom „Kind sein“ inspirieren und die ursprünglichen Künstlerischen Ausdrucksverfahren und -methoden selbst an motivierenden, praxiserprobten Themen anwenden!

Ziel des Seminar ist es, durch das praktische Tun, ergänzt um das theoretische Hintergrundwissen und die notwendigen Reflexionsmethoden, vielfältige Differenzierungsmöglichkeiten zu erarbeiten, die Sie in Ihrem Unterricht direkt anwenden und modifizieren können.

Schlagwörter: Kunst, Farbe, Zeichnen, Bauen, Differenzierung

Referentin:
Silvia Einspannier, Osnabrück

Hinweis:
Es entstehen zusätzliche Materialkosten von ca. 8,00 €.

Weiterer Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: FÖS, GS, HS, IGS I, KGS I, OBS I, RS
Datum: 20.02.2020, 09:30 Uhr - 17:30 Uhr
Kosten: 85,00 € (inkl. Verpflegung)
Zielgruppe: Seminar für Lehrkräfte der Klassen 1-6
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.20-02-20.023


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Schulrecht - Grundlagen und mehr für Quereinsteiger/innen

Nicht nur von den schulischen Führungskräften wird im Alltag rechtssicheres Handeln erwartet. Vielmehr richtet sich dieser Anspruch an jede Lehrkraft. Die Teilnehmenden des Seminars werden mit einem Plus an rechtlichem Wissen und...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 20.02.2020, 10:00 Uhr
bis 21.02.2020, 16:00 Uhr

Nicht nur von den schulischen Führungskräften wird im Alltag rechtssicheres Handeln erwartet. Vielmehr richtet sich dieser Anspruch an jede Lehrkraft. Die Teilnehmenden des Seminars werden mit einem Plus an rechtlichem Wissen und Systemverständnis die Regelung in § 50 des Schulgesetzes, wonach sie an Rechts- und Verwaltungsvorschriften gebunden sind, mit Leben füllen können. Unbegründete Ängste sollen gar nicht erst entstehen und rechtssicheres Handeln im schulischen Alltag begründet sicheres Rollenverständnis und Auftreten. Neben einer grundlegenden Einführung soll die Erkenntnis vermittelt werden, dass die Grundrechte aller Beteiligten eine große Rolle spielen und die Schule zeitweise nicht nur pädagogische Anstalt, sondern auch Ordnungsbehörde ist.

Folgende Bereiche werden u.a. beleuchtet:
– Aufsicht und Haftung,
– Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen sowie
– Datenschutz für Lehrkräfte und Schüler.

Zahlreiche Fallbeispiele aus dem schulischen Alltag bringen den Bezug zur Praxis. Fragen der Teilnehmenden sind explizit erwünscht!

Referent:
Michael Axnick, Schwerin

Weiterer Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie (10,00 € Einzelzimmerzuschlag/Übernachtung). Wenn Sie eine Unterbringungen im Zwei-Bett-Zimmer wünschen teilen Sie uns dieses bitte mit (mit Angabe des Namens der 2. Person).

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.

Quereinstieg, Quereinsteiger, Aufsicht und Haftung, Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen, Datenschutz Normenhierarchie, Grundrechte, Verwaltungshandeln

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 20.02.2020, 10:00 Uhr
bis 21.02.2020, 16:00 Uhr
Kosten: 250,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
Zielgruppe: Seminar für Quereinsteiger/innen aller Schulformen und Schulstufen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.20-02-20.021


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

„Vielfalt* kurz erklärt“ – Einstiegs- und Basismodul zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Wofür steht LSBAT*I*Q+, was verbindet sich mit dem seit 2019 eingeführten Geschlechtseintrag „divers“ und was bedeutet es, wenn ein Kind trans* ist? Warum ist es so wichtig, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Schulkontext zu...

Veranstaltungsort: Universität Vechta Raum Q 110
Schulform: beliebig
Datum: 20.02.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Kevin Rosenberger

Wofür steht LSBAT*I*Q+, was verbindet sich mit dem seit 2019 eingeführten Geschlechtseintrag „divers“ und was bedeutet es, wenn ein Kind trans* ist? Warum ist es so wichtig, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Schulkontext zu thematisieren und Diskriminierungen entschieden zu begegnen? Was ist der pädagogische Auftrag diesbezüglich an Schulen?
Methodisch abwechslungsreich und praxisorientiert vermittelt das Modul allgemeine Grundlagen zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt und reflektiert seine Relevanz im Schulalltag. Das Angebot richtet sich an diejenigen, die einen ersten Blick auf das Thema werfen wollen, allgemeinere Fragen dazu haben oder einen strukturierten Einstieg in das Thema kennenlernen möchten. Es werden Studienergebnisse präsentiert, Materialien und Tipps aus der Praxis gegeben sowie erste Ansätze für die Umsetzung im eigenen Arbeitskontext aufgezeigt. Wir schauen gemeinsam, welche kleinen Veränderungen zu einer größeren Berücksichtigung von Vielfalt führen können.

Die Fortbildung ist kostenfrei!

Veranstaltungsort: Universität Vechta Raum Q 110
Schulform: beliebig
Datum: 20.02.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Kevin Rosenberger
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen und Klassenstufen, schulpädagogische Fachkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, Schulleitungen, Beratungslehrkräfte
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.20.08.068


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Zeit- und Stressmangement - Kommunikation im Schulsekretariat

Das Sekretariat einer Schule ist der zentrale Anlaufpunkt - nicht nur für Schüler, sondern für Lehrer, Eltern, Schulleitung sowie für Anfragen jeglicher Art. Als Sekretärinnen kennen Sie das…
 
In der Hektik des Schulalltags nicht den...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: 24.02.2020, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Das Sekretariat einer Schule ist der zentrale Anlaufpunkt - nicht nur für Schüler, sondern für Lehrer, Eltern, Schulleitung sowie für Anfragen jeglicher Art. Als Sekretärinnen kennen Sie das…

In der Hektik des Schulalltags nicht den Überblick verlieren, trotz plötzlich auftretender Veränderungen und kurzfristig zu erledigenden Aufträgen eigene Aufgaben nicht aus dem Blick zu verlieren, die Ruhe zu bewahren und dabei zu lächeln - wie kann das funktionieren?

Das Seminar wird konkret an den Situationen und Beispielen der Teilnehmer/innen ausgerichtet. Theoretischer Input von Methoden und Techniken werden direkt getestet und für die Umsetzung in den eigenen Berufsalltag überprüft. Hierbei wird der kollegiale Austausch mit den anderen Teilnehmern/innen oftmals als hilfreich und gleichzeitig bereichernd erlebt.

Auf diese Weise kann das Erkennen der Stärken und Schwächen des eigenen Arbeitsverhaltens zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit, Optimierung der Arbeitsergebnisse und somit insgesamt zu einer Burnout Prophylaxe beitragen.

Referentin:
Inge Hennekes, Lingen

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: 24.02.2020, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Kosten: 120,00 € (inkl. Verpflegung)
Zielgruppe: Seminar für Schulsekretärinnen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.20-02-24.024


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Schule leiten: Kann ich das? Will ich das? Ich mache es! (Module 1-3) (Bildungsregion Emsland)

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bildungsregion Emsland statt und wird für Lehrkräfte, deren Schule Mitgliedsschule der Bildungsregion ist, finanziell gefördert. Hinweis zu den Kosten s. unten.
 
Sie unterrichten...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 24.02.2020, 10:00 Uhr
bis 25.02.2020, 15:00 Uhr
Rhythmus: 3 Module

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bildungsregion Emsland statt und wird für Lehrkräfte, deren Schule Mitgliedsschule der Bildungsregion ist, finanziell gefördert. Hinweis zu den Kosten s. unten.

Sie unterrichten gerne, mögen Ihren Beruf und können sich vorstellen, in der Schule noch mehr Verantwortung und vielleicht eine Leitungsaufgabe zu übernehmen? Die Chancen dafür sind derzeit so gut wie selten zuvor – allerdings trifft man eine solche Entscheidung nicht einfach so. Es gilt, Vor- und Nachteile abzuwägen, schließlich ist die Leitung einer Schule eine wunderbare, aber auch fordernde Aufgabe. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob ein Wechsel in die Schulleitung für Sie das Richtige ist, dann möchte die Bildungsregion Emsland Sie in Ihrer Entscheidungsfindung gerne begleiten: Dazu hat die Bildungsregion in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde die Fortbildungsreihe „Schule leiten? Kann ich das? Will ich das? Ich mache es!“ aufgelegt. Konzipiert hat diese Reihe das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung am Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen (Ems) auf Anregung des Netzwerks Schulleitungen im Emsland (LEINE). Ermöglicht wird die Fortbildung für an Schulleitung interessierte Lehrerinnen und Lehrer durch Mittel aus dem Regionalen Bildungsfonds der Bildungsregion Emsland.

Ich lade Sie herzlich ein, an dieser Fortbildung teilzunehmen, um im geschützten Raum auszuloten, ob eine Schule zu leiten eine Aufgabe ist, der Sie sich stellen
möchten. Die Bildungsregion Emsland bietet diese Fortbildung nach 2016/17 nun bereits zum dritten Mal an: DieTeilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Durchgangs waren voll des Lobes. So freue ich mich, dass es gelungen ist, Stefan Niemann, der über langjährige Erfahrung als Schulleiter verfügt und mittlerweile als Coach tätig ist, auch bei der Neuauflage als Referenten für Sie gewinnen zu können.

Reinhard Winter, Landrat


SCHULE LEITEN: KANN ICH DAS? WILL ICH DAS? ICH MACHE ES!

Das Aufgabenspektrum von Schulleitungen ist vielfältig und hat sich vom „primus inter pares“, als Lehrkraft mit zusätzlichen Verwaltungsaufgaben, zum Manager als neue Dimensionen des Schulleiterhandelns gewandelt (vgl. Seitz 2010).

Hier wird deutlich, dass das Übernehmen von Schulleitungsaufgaben eine schöne und auch herausfordernde Aufgabe ist, die auch mit vielen Unsicherheiten verbunden ist.

- Kann ich diesem Aufgabenspektrum gerecht werden?
- Wie kann ich meine Stärken gewinnbringend einsetzen?
- Wo bekomme ich Unterstützung bei Fragen?

Die Beantwortung der persönlichkeitsbezogenen Fragen ist ein sehr individueller Prozess.

Daher soll das Seminar Sie darin unterstützen, die eigenen Ressourcen und Kompetenzen wahrzunehmen und das eigene Handlungsrepertoire zu erweitern. Ziel des Seminars ist, Sie bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen. Neben der Rollen- und Anforderungsklärung steht vor allem die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und persönlichen Zielen im Vordergrund. Diese reflexive Auseinandersetzung soll zu einem stimmigen Aufzeigen von Dispositionen führen und Mut machen, die anstehenden Herausforderungen anzunehmen.
Die Landesschulbehörde wird in einem Modul über das Bewerbungsverfahren informieren und für individuelle Fragen hierüber als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.


MODUL 1: ICH UND MEINE PROFESSION

Termin:
Montag,24. Februar 2020, 10:00 Uhr
bis Dienstag, 25. Februar 2020, 15:00 Uhr


Welche Erwartungen werden an mich als Schulleitung gestellt?
Welche Erwartungen stelle ich an mich als Leitung einer Schule?

Äußere Erwartungen und eigene Erwartungen sind vielfältig, eigenmotiviert oder gesellschaftlich gegeben: Das Schulgesetz, die Öffentlichkeit, die Mitarbeiter/innen und nicht zuletzt das eigene Ich ergeben ein komplexes Erwartungsmanagement.

Die Auseinandersetzung mit sich auf der einen Seite sowie mit dem möglichen neuen Auftrag und mit der möglichen neuen Rolle auf der anderen Seite stehen im Vordergrund des ersten Moduls.

Ziel ist es, entlang der eigenen Ressourcen, Kompetenzen und Vorstellungen sowie im Abgleich mit dem umgebenden Rahmen ein erstes eigenes Bild des möglichen Leitungshandelns zu generieren. Beispielsweise ist die Erstellung der eigenen „Landkarte meiner professionellen Kompetenzen“ geplant und als ein „Feed Forward“ werden die subjektiven Visionen und Ziele als Treiber für Führungsaufgaben entwickelt.

MODUL 2: ICH UND MEINE PERSON

Termin:
Montag, 20. April 2020, 10:00 Uhr
bis Dienstag, 21. April 2020, 15:00 Uhr


Welche Stärken und Entwicklungsfelder zeichnen mich als Person aus?
Wie kann ich meine Stärken in meiner tagtäglichen Arbeit - insbesondere als Führungskraft - bewusst nutzen?

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Persönlichkeitsprofil, wozu auch Denk- und Verhaltensmuster, die persönliche Wahrnehmung und das eigene Glaubenssystem gehören, steht im Mittelpunkt des zweiten Moduls. Dadurch werden konkrete Ansatzpunkte zu Führungsverhalten und Wirksamkeit aufgezeigt. Gleichzeitig wird deutlich, wo Selbst- und Fremdbild voneinander abweichen und somit wird Aufschluss über generelle Potentiale und Verhaltenskompetenzen gegeben.

Ziel ist es, sich selbst zu befragen, relevante Eigenschaften zu identifizieren und mentale Souveränität zu sichten. Gleichzeitig sollen Tools für die tagtägliche Arbeit theoretisch kennengelernt und praktisch erprobt werden. Beispielsweise wird eine „wertschätzende Agenda für mich“ entstehen und persönliche Ziele und Vorhaben werden definiert und Meilensteine für die Umsetzung abgeleitet.

MODUL 3: ICH UND MEIN PRIVATES

Termin:
Montag, 29. Juni 2020, 10:00 Uhr
bis Dienstag, 30. Juni 2020, 15:00 Uhr


Wie passt die Führungsaufgabe in mein privates Umfeld?
Wer und was unterstützt mich in meinem Vorhaben?

Das Antizipieren der Praxis als Schulleiter/in im Zusammenspiel mit der eigenen privaten Situation bildet den Mittelpunkt des dritten Moduls.

Neben der Reflexion der eigenen Kompetenzen stehen nun auch der eigene Umgang mit Komplexität, die eigene Veränderungsmotivation, der eigene Einfluss auf soziale Systeme sowie die eigene Lernflexibilität im Fokus. Ziel ist das Erheben der beruflichen und privaten Zeit- und „Kraft“räume, aber auch der Ressourcen und Kompetenzen im privaten Umfeld. Beispielsweise wird ein Ressourcen-Genogramm oder ein Systemisches Portrait erstellt und der Frage nachgegangen, wo sich ggfs. Veränderungen im Sinne einer Burn-Out-Prophylaxe lohnen.

Referent:
Stefan Niemann, SICHT.weise, Verden

Hinweis zu den Kosten:
Die Seminargebühren betragen 120,00 € (Module 1-3) (zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung) für Lehrkräfte, deren Schule Mitgliedsschule der Bildungsregion Emsland ist.
Für Nichtmitgliedsschulen betragen die Seminargebühren 900,00 € (Module 1-3) (inkl. Übernachtung und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung).

Weiterer Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 24.02.2020, 10:00 Uhr
bis 25.02.2020, 15:00 Uhr
Rhythmus: 3 Module
Kosten: 900,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung)
Zielgruppe: Fortbildung in drei Modulen für Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.20-02-24.003


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.