Aktuelle Veranstaltungen

Stark starten - Bildung gesund gestalten! Präventionsprogramm für Berufseinsteiger*innen in Schulen (Modul 7)

Das Programm "Stark starten" wurde entwickelt, um junge Kolleginnen und Kollegen in den Schulen von Anfang an zu stärken und bei den vielfältigen Anforderungen am Arbeitsplatz Schule zu unterstützen.
 
"Stark starten" besteht aus 11...

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: beliebig
Datum: 28.09.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten: Dr. Christina Uhlmann, Christina Kuhlmann, Sabine Brinkmann, Marianne Spethmann

Das Programm "Stark starten" wurde entwickelt, um junge Kolleginnen und Kollegen in den Schulen von Anfang an zu stärken und bei den vielfältigen Anforderungen am Arbeitsplatz Schule zu unterstützen.

"Stark starten" besteht aus 11 Modulen mit 15 Seminartagen, die innerhalb von zwei Jahren stattfinden werden. Vier Termine werden zweitägig geplant, wobei eine Übernachtung aller Teilnehmenden erwünscht ist.

Unter anderem stehen folgende Themen im Fokus:
Kooperationsstrukturen, multiprofessionelle Teamarbeit, Stimmtraining, Selbstwirksamkeit und Selbstevaluation, Stressbewältigung, Erholung und Distanzierung, Schulrecht, Umgang mit Störungen, Krisen und Notfällen, Konflikten und Mobbing, sowie Kollegiale Fallberatung.

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: beliebig
Datum: 28.09.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten: Dr. Christina Uhlmann, Christina Kuhlmann, Sabine Brinkmann, Marianne Spethmann
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen, auch Quereinsteiger*innen, in den ersten fünf Berufsjahren
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.20.40.030R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

LernCoaching - Lernen im Unterrichtsteam (weiter-)entwickeln (Module 1-7)

Die Veränderungen im Bildungswesen stellen die Lehrpersonen vor neue Herausforderungen: In allen Schulformen macht sich vor dem Hintergrund eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels immer mehr die Erkenntnis breit, dass etwas anders...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 28.09.2020, 09:30 Uhr
bis 29.09.2020, 15:30 Uhr
Rhythmus: 7 Module

Die Veränderungen im Bildungswesen stellen die Lehrpersonen vor neue Herausforderungen: In allen Schulformen macht sich vor dem Hintergrund eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels immer mehr die Erkenntnis breit, dass etwas anders werden muss. Die großen gesellschaftlichen Themen von Inklusion, über Digitalisierung und Kooperation sind schulische Themen geworden.

In den letzten Jahren hat sich die Richtung dieser Veränderung abgezeichnet. Stichworte sind beispielsweise: neue Lernkultur, personalisierte Lernformen, offene Arrangements, individuelle Verbindlichkeiten, persönliches Coaching oder Schule als lernende Organisation. In diesem Kontext ist die Fortbildung „LernCoaching“ angesiedelt. Ziel dieser Veränderungen ist es, Vielfalt in Schule besser zu begegnen und eine anregende Lernlandschaft zu schaffen um Lernerfolge zu fördern.

Ziel der Fortbildung ist es, die Teilnehmenden mit Argumenten, Elementen und Instrumenten einer neuen Lernkultur vertraut zu machen. Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt, die entsprechenden Erkenntnisse und Erfahrungen in den schulischen Alltag (auch im Zusammenhang mit Schulentwicklungsprozessen) zu implementieren.

Durch theoretischen Input, angeleitete Reflexionsphasen, vielfältigen Impulsen aus und für die schulische Praxis und Themen aus Ihrer schulischen Praxis bietet die Fortbildung die Möglichkeit, die erforderlichen Qualifikationen für die Gestaltung von Veränderungsprozesse im schulischen Kontext zu erwerben. Vielfältige Impulse zur Praxiserprobung ermöglichen direktes Anschlusshandeln und konkrete Umsetzung im Alltag. Die Umsetzung in die eigene unterrichtliche und schulischen Praxis wird zudem durch die Implementierung von Professionellen Lerngemeinschaften unterstützt.

Die Verbindung von einschlägiger wissenschaftlicher Forschung mit den Praxiserfahrungen moderner Lernarrangements ist leitendes Prinzip der Fortbildung LernCoaching.

Inhalte, Termine, Preise und Geschäftsbedingungen sowie eine Anmeldung ist ausschließlich über folgenden Link möglich:

www.lwh.de/lerncoaching2020-22


Info-Veranstaltung: Di., 25.02.2020, 15:30 - 17:30 Uhr
Modul 1: Mo., 28.09.20, 09:30 bis Di., 29.09.2020, 15:30 Uhr
Modul 2A: Mi., 09.12.2020, 09:30 bis Do., 10.12.2020, 15:30 Uhr
Modul 2B: Mo., 15.02.2021, 09:30 bis Di., 16.02.2021, 15:30 Uhr
Modul 3A: Mo., 07.06.2021, 09:30 Uhr bis Di., 08.06.2021, 15:30 Uhr
Modul 3B: Mi., 08.09.2021, 09:30 Uhr bis Do., 09.09.2021, 15:30 Uhr
Modul 4: Mo., 13.12.2021, 09:30 Uhr bis Di., 14.12.2021, 15:30 Uhr
Modul 5: Mo., 28.03.2022, 09:30 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 28.09.2020, 09:30 Uhr
bis 29.09.2020, 15:30 Uhr
Rhythmus: 7 Module
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Fortbildung für Lehrkräfte und Inhaber von Funktionsstellen aller Schulformen und Schulstufen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.20-09-28.002


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Musik fachfremd unterrichten - Aufbauender Musikunterricht in der Grundschule - Klasse 4

Der Musikunterricht in der Grundschule wird größtenteils fachfremd erteilt. Hierbei fehlen oft methodische Hinweise, um einen strukturierten Musikunterricht entwickeln zu können. Nachhaltiges musikalisches Lernen kann sich nur aufbauen,...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 28.09.2020, 10:00 Uhr
bis 29.09.2020, 15:00 Uhr

Der Musikunterricht in der Grundschule wird größtenteils fachfremd erteilt. Hierbei fehlen oft methodische Hinweise, um einen strukturierten Musikunterricht entwickeln zu können. Nachhaltiges musikalisches Lernen kann sich nur aufbauen, wenn neben den Musikstunden musikalische Elemente in den Unterricht anderer Fächer integriert werden. Dadurch kommt es zu einem Übungseffekt, der nicht nur auf die aktive Teilnahme am musikalisch-kulturellen Leben vorbereitet, sondern auch helfen kann, Defizite in den Wahrnehmungsfähigkeiten sowie der Grob- und Feinmotorik abzubauen.

Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, die das Fach Musik nicht studiert haben. Innerhalb dieser Fortbildungsreihe werden auf Basis des Niedersächsischen Kerncurriculums aufbauende Unterrichtseinheiten vorgestellt und gemeinsam erprobt. Zusätzlich werden kleine, musikalische Bausteine erarbeitet, die in alle Bereiche des Unterrichts eingebaut werden können.

Bei dieser Veranstaltung werden Einheiten für das 4. Schuljahr behandelt.

Schlagwörter: Musik, fachfremd, Grundschule, Stimmbildung, Klasse 4

Referentin:
Claudia Sülberg, Osnabrück

Hinweis:
Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit. Kursmaterial in Form von speziell erstellten Aufnahmen und Playbacks kann vor Ort für 10,00 € erworben werden.

Weiterer Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie (10,00 € Einzelzimmerzuschlag/Übernachtung). Wenn Sie eine Unterbringungen im Zwei-Bett-Zimmer wünschen teilen Sie uns dieses bitte mit (mit Angabe des Namens der 2. Person).

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 28.09.2020, 10:00 Uhr
bis 29.09.2020, 15:00 Uhr
Kosten: 189,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
Zielgruppe: Seminar der Veranstaltungsreihe „Musik fachfremd“ für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.20-09-28.001


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Einführung in die geschlechterreflektierte Pädagogik

Geschlechterverhältnisse spielen auch in der Schule eine Rolle. Das gilt sowohl für den Alltag der Lehrkräfte und Schüler*innen, für die verwendeten Materialien als auch für das Verhalten oder die Art und Weise, wie sich aufeinander bezogen...

Veranstaltungsort: Universität Vechta - Konferenzzimmer Raum E 131
Schulform: beliebig
Datum: 29.09.2020, 08:30 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Jana Haskamp

Geschlechterverhältnisse spielen auch in der Schule eine Rolle. Das gilt sowohl für den Alltag der Lehrkräfte und Schüler*innen, für die verwendeten Materialien als auch für das Verhalten oder die Art und Weise, wie sich aufeinander bezogen wird, in Lebenswelten, Selbst- und Fremdbildern. Durch die vorherrschenden Geschlechteranforderungen können Kinder und Jugendliche einschränkt und an der freien Entfaltung ihrer Interessen, Möglichkeiten und Fähigkeiten gehindert werden.

Im Schulalltag wird dem Geschlecht oftmals eine hohe Bedeutung beigemessen. Überspitzt könnte man sagen, wer sich als Junge nicht für Fußball interessiert und rosafarbene Kleidung trägt, läuft Gefahr, abgewertet zu werden. Mädchen, die sich nicht für ihr Aussehen und ihre Schönheit interessieren, gelten als unweiblich. Kinder, die sich weder als männlich noch als weiblich definieren, stellen für pädagogische Institutionen oftmals eine große Herausforderung dar. Geschlechterreflektierte Pädagogik möchte diesen sozialisationsbedingten Verengungen entgegenwirken und eine Zugänglichkeit aller Lebensbereiche für alle Menschen befördern.

Die Fortbildung widmet sich der Frage, wie Kinder und Jugendliche bestmöglich in ihrer individuellen Entwicklung unterstützt und von Geschlechteranforderungen entlastet werden können.

Inhaltliche Schwerpunkte:
• Wissensvermittlung zu Männlich- und Weiblichkeitsanforderungen und -theorie und ihrer Bedeutung für die Pädagogik
• Weiterentwicklung der eigenen Handlungsfähigkeit
• Vermittlung von Qualitätsstandards und Einblicke in methodisch-didaktische Herangehensweisen
• Vorstellung, Erprobung und Reflexion von Methoden geschlechterreflektierter Pädagogik
• Selbstreflexion und Weiterentwicklung der professionellen Haltung und Analysekompetenz
• Fachlicher Austausch

Veranstaltungsort: Universität Vechta - Konferenzzimmer Raum E 131
Schulform: beliebig
Datum: 29.09.2020, 08:30 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Jana Haskamp
Kosten: 45,00 EUR
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.20.40.121


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Schwimmen: Einführung in die Grundtechniken des Brust- und Kraulschwimmens

Die Veranstaltung verbindet die theoretische und praktische Qualifikation von Lehrkräften zur Vermittlung der grundlegenden Schwimmtechniken. Mit Blick auf die curricularen Vorgaben werden exemplarische Aspekte der Schwimmtechniken Kraul-...

Veranstaltungsort: Universität Vechta - Raum S 102
Schulform: GS, Sek I
Datum: 29.09.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Referenten: Meike Heinrich

Die Veranstaltung verbindet die theoretische und praktische Qualifikation von Lehrkräften zur Vermittlung der grundlegenden Schwimmtechniken. Mit Blick auf die curricularen Vorgaben werden exemplarische Aspekte der Schwimmtechniken Kraul- und Brustschwimmen aufgegriffen.

Die Veranstaltung beinhaltet vier grundlegende Bausteine:
- Theoretischer Input zur Vermittlungsmethodik und den Grundlagen der Techniken
- Praktische Erprobung und Qualifikation
- Beobachtung, Analyse und Korrektur
- Reflexion des individuellen Bewegungsverhaltens

Die Bezüge zum Kerncurriculum Niedersachsen werden im Kontext des Seminars gemeinsam erarbeitet.

Ablauf:
14-15 Uhr: Theorieteil, Seminarraum S 102
15-18 Uhr: Praxis im Schwimmbad der Geschwister Scholl Schule

Bitte Schwimmsachen mitbringen.

Veranstaltungsort: Universität Vechta - Raum S 102
Schulform: GS, Sek I
Datum: 29.09.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Referenten: Meike Heinrich
Kosten: 25,00 €
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.20.40.109


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.