Aktuelle Veranstaltungen

Basisfortbildung zur Einführung der inklusiven Schule in der Sekundarstufe I

Das Niedersächsische Kultusministerium und das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) bieten über die Kompetenzzentren die Fortbildung für Lehrer/innen des Sekundarbereichs I zur Einführung der inklusiven...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: Sek I
Datum: von 14.06.2018, 09:30 Uhr
bis 15.06.2018, 16:00 Uhr
Referenten: Kirsten Wendt, Hilke Funk

Das Niedersächsische Kultusministerium und das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) bieten über die Kompetenzzentren die Fortbildung für Lehrer/innen des Sekundarbereichs I zur Einführung der inklusiven Schule an.

Die Fortbildungsveranstaltung umfasst vier Module à
zwei Tage.
Die Themenbereiche der Module sind unter anderem:
• Grundlagen inklusiver Bildung
• Inklusion und Schulentwicklung
• Unterrichtsgestaltung
• Unterrichtsdidaktik zur Unterstützung der
inklusiven Bildung
• Lernförderung
• Prävention, Intervention unter anderem im
Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung
von Schülerinnen und Schülern
• Formen der Kooperation
• Diagnostik, Förderplanung
• Beratung
• Erfahrungsaustausch und Reflexion, gegenseitige
Vorstellung von erfolgreichen Umsetzungsmodellen.

Die Termine für die folgenden Module sind:
07.– 08.12.2017 (Modul 1) | 08.– 09.03.2018 (Modul 2)
14. –15.06.2018 (Modul 3).
Der Termin für das 4 Modul wird noch festgelegt

Ihre einmalige Anmeldung bezieht sich auf alle 4
Module der Fortbildung und ist verbindlich.

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: Sek I
Datum: von 14.06.2018, 09:30 Uhr
bis 15.06.2018, 16:00 Uhr
Referenten: Kirsten Wendt, Hilke Funk
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Lehrer/innen Sekundarstufe I
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 17-547-2


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Mathematik: Erstellung individueller Förderpläne (Modul 2)

Voraussetzung für den Besuch diser Fortbildung ist, dass Sie das Modul 1: "Diagnose, Prävention und Förderung bei besonderen Schwierigkeiten beim Rechnen" besucht haben.
 
Nach einer vertiefenden Wiederholung der Inhalte zum...

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: Sek I, PRI
Datum: 22.06.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Professor Dr. Sebastian Wartha

Voraussetzung für den Besuch diser Fortbildung ist, dass Sie das Modul 1: "Diagnose, Prävention und Förderung bei besonderen Schwierigkeiten beim Rechnen" besucht haben.

Nach einer vertiefenden Wiederholung der Inhalte zum Diagnose- und Förderkonzept wird eine typische Erstdiagnose der Beratungsstelle Rechenstörungen auf Video betrachtet und analysiert. Vorab werden die Beobachtungsschwerpunkte erarbeitet, die nun direkt angewandt, geändert und erweitert werden können.
Auf der Grundlage der Beobachtungen des konkreten Falles wird ein Förderplan auf zwei Ebenen entwickelt:
Ebene 1: Identifizierung der Inhalte, die thematisiert werden müssen, Anknüpfen an Lernvoraussetzungen, zeitlich sinnvolle Strukturierung des Lernprozesses

Ebene 2: Praktische Gestaltung der ersten Förderstunde (n) mit möglichen Lernformaten, Übungen, geeigneten Materialien etc.


Möglicher Ablauf:

09:00 – 10:30 Wiederholung und Vertiefung: Prozess- und kompetenzorientierte Diagnose und Förderung, Aufbau von Grundvorstellungen
10:45 – 12:15 Entwicklung eines Diagnoseleitfadens mit Beobachtungsschwerpunkten zu den identifizierten relevanten Inhalten

13:15 – 14:45 Betrachtung, Diskussion und Analyse eines Videos einer Erstdiagnose
15:00 – 16:30 Erstellung des Förderplans, Mögliche Lern- und Übungsformate

Im Veranstaltungspreis sind Kaffee und Mittagsverpflegung enthalten.

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: Sek I, PRI
Datum: 22.06.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Professor Dr. Sebastian Wartha
Kosten: 89,00 EUR inkl. Kaffee und Mittagsverpflegung
Zielgruppe: Lehrkräfte Mathematik der Primarstufe und der Sek I
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.25.002


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Infoabend zur Ausbildung zum zertifizierten SchülerCoach (Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus, Lingen)

Infoabend zur Ausbildung zum zertifizierten SchülerCoach (Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus, Lingen)

Detaillierte Beschreibung entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.lwh.de

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: 10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Referenten: Carola Heumann
Infoabend zur Ausbildung zum zertifizierten SchülerCoach (Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus, Lingen)

Detaillierte Beschreibung entnehmen Sie bitte folgendem Link: www.lwh.de

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: 10.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Referenten: Carola Heumann
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Infoabend zur Coaching-Ausbildung für Beratungslehrkräfte und Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-09-10.001
Bildnachweis: Carola Heumann


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Rechtschreib-Förderunterricht in der Sekundarstufe

Die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und/ oder Rechtschreiben ist, laut Erlass, im Rahmen des Förderkonzepts der Schule vorzusehen.
Welche Voraussetzungen bringen diese Schüler mit?
Wie...

Schulform: KGS I, OBS I, IGS I
Datum: 13.09.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Uta Livonius

Die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und/ oder Rechtschreiben ist, laut Erlass, im Rahmen des Förderkonzepts der Schule vorzusehen.
Welche Voraussetzungen bringen diese Schüler mit?
Wie können sie ihre Leistungen nachhaltig verbessern?
Ein Förderunterricht, der mit den Grundlagen beginnt, der auf Verstehen, statt auf frustrierendes Wiederholen setzt und Schritt für Schritt auf das Gelernte aufbaut, entspricht dem Potential dieser Schüler.

Das „Intelligente LRS-Schüler Lernprogramm“ dient als Roter Faden für ein konsequentes Rechtschreibtraining. Es eignet sich für den Unterricht in Kleingruppen und zu Hause mit Elternunterstützung, aber auch für den Rechtschreibunterricht im Klassenverband der Klassen 5 – 6. Diese praxisorientierte Fortbildung vermittelt, wie LRS-Schüler damit durch Erklärungen, Übungen, Spiele, Abwechslung und Spaß die Rechtschreibregeln begreifen und anwenden lernen.
Sie baut auf die Fortbildung „LRS-Schüler in der Sekundarstufe - verstehen, unterstützen, fördern“ auf, eignet sich aber auch ohne diese theoretischen Grundlagen für alle, die LRS-Schüler fördern möchten.


Uta Livonius erteilt Förderunterricht für LRS-Schüler in der Sekundarstufe. Sie hält Vorträge zu diesem Thema und ist Autorin der Bücher „Intelligente LRS-Schüler“, „Das Rechtschreibfundament“, „Das Grammatikfundament“, „Deutschtraining mit Wimmelbildkarten“ und „Der Rechtschreib-Durchblick“ (AOL 2014-2018).
Weitere Informationen zu der Referentin unter www.lrscoaching.de

Schulform: KGS I, OBS I, IGS I
Datum: 13.09.2018, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Uta Livonius
Kosten: 85,00 EUR pro Teilnehmer*in (inkl. Kaffee)
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.37.072


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Die Fachbereichsleitung in der eigenverantwortlichen Schule III - Professionalisierung der Fachbereichsarbeit an Gesamtschulen

Das Selbstverständnis der Fachbereichsleitungen in einer Schule für alle Kinder wird durch Reflexionen zur Qualitätsentwicklung überprüft und weiterentwickelt. Im Fokus werden fachbereichsbezogene Ergebnisse oder Probleme stehen, die durch...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: KGS, IGS
Datum: von 19.09.2018, 10:00 Uhr
bis 20.09.2018, 16:00 Uhr
Referenten: Marita Krützkamp, Felix Goltermann

Das Selbstverständnis der Fachbereichsleitungen in einer Schule für alle Kinder wird durch Reflexionen zur Qualitätsentwicklung überprüft und weiterentwickelt. Im Fokus werden fachbereichsbezogene Ergebnisse oder Probleme stehen, die durch die Teilnehmenden eingebracht und von ihnen bearbeitet werden. Neben aktuellen Fragestellungen geht es auch um die Haltung, Ziele und Visionen der Fachbereichsarbeit als zentrale Säulen der Schulentwicklung. Weitere aufbauende Techniken zur Kommunikation werden problembezogen trainiert. Den Abschluss runden Reflexionen zum Thema Freude und Gewinn an dem Ausüben der Funktionsstelle Fachbereichsleitung ab.

Hinweis: Die Fortbildung Fachbereiche leiten I und II sollten besucht worden sein.

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: KGS, IGS
Datum: von 19.09.2018, 10:00 Uhr
bis 20.09.2018, 16:00 Uhr
Referenten: Marita Krützkamp, Felix Goltermann
Kosten: 92,50 Euro Pauschal
Zielgruppe: Insbesondere sind Kollegen und Kolleginnen zu dieser Fortbildung eingeladen, die an den Fortbildungen Fachbereiche leiten Teil I und Teil II teilgenommen haben.
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 18-500-22


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.