Aktuelle Veranstaltungen

Schule leiten: Kann ich das? Will ich das? Ich mache es!

Fortbildungsangebot für Lehrkräfte an Schulen der Graftschaft Bentheim!
 
SCHULE LEITEN
 
Das Aufgabenspektrum von Schulleitungen ist vielfältig und hat sich vom „primus inter pares“, als Lehrkraft mit zusätzlichen...

Veranstaltungsort: Kloster Frenswegen
Schulform: beliebig
Datum: von 22.02.2018, 10:00 Uhr
bis 23.02.2018, 15:00 Uhr
Rhythmus: 3 Module
Referenten: Stefan Niemann

Fortbildungsangebot für Lehrkräfte an Schulen der Graftschaft Bentheim!

SCHULE LEITEN

Das Aufgabenspektrum von Schulleitungen ist vielfältig und hat sich vom „primus inter pares“, als Lehrkraft mit zusätzlichen Verwaltungsaufgaben, zum Manager als neue Dimensionen des Schulleiterhandelns gewandelt (vgl. Seitz 2010). Hier wird deutlich, dass das Übernehmen von Schulleitungsaufgaben eine schöne und auch herausfordernde Aufgabe ist, die auch mit vielen Unsicherheiten verbunden ist. Kann ich diesem Aufgabenspektrum gerecht werden? Wie kann ich meine Stärken gewinnbringend einsetzen? Wo bekomme ich Unterstützung bei Fragen?

Die Beantwortung der persönlichkeitsbezogenen Fragen ist ein sehr individueller Prozess. Daher soll das Seminar Sie darin unterstützen, die eigenen Ressourcen und Kompetenzen wahrzunehmen und das eigene Handlungsrepertoire zu erweitern. Ziel des Seminars ist, Sie bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen. Neben der Rollen- und Anforderungsklärung steht vor allem die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und persönlichen Zielen im Vordergrund. Diese reflexive Auseinandersetzung soll zu einem stimmigen Aufzeigen von Dispositionen führen und Mut machen, die anstehenden Herausforderungen anzunehmen.

Die Landesschulbehörde wird in einem Modul über das Bewerbungsverfahren informieren und für individuelle Fragen hierüber als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

MODUL 1: ICH UND MEINE PROFESSION
Welche Erwartungen werden an mich als Schulleitung gestellt?
Welche Erwartungen stelle ich an mich als Leitung einer Schule?

Äußere Erwartungen und eigene Erwartungen sind vielfältig, eigenmotiviert oder gesellschaftlich gegeben: Das Schulgesetz, die Öffentlichkeit, die Mitarbeiter/innen und nicht zuletzt das eigene Ich ergeben ein komplexes Erwartungsmanagement.

Die Auseinandersetzung mit sich auf der einen Seite sowie mit dem möglichen neuen Auftrag und mit der möglichen neuen Rolle auf der anderen Seite stehen im Vordergrund des ersten Moduls.

Ziel ist es, entlang der eigenen Ressourcen, Kompetenzen und Vorstellungen sowie im Abgleich mit dem umgebenden Rahmen ein erstes eigenes Bild des möglichen Leitungshandelns zu generieren. Beispielsweise ist die Erstellung der eigenen „Landkarte meiner professionellen Kompetenzen“ geplant und als ein „Feed Forward“ werden die subjektiven Visionen und Ziele als Treiber für Führungsaufgaben entwickelt.

MODUL 2: ICH UND MEINE PERSON
Welche Stärken und Entwicklungsfelder zeichnen mich als Person aus?
Wie kann ich meine Stärken in meiner tagtäglichen Arbeit - insbesondere als Führungskraft - bewusst nutzen?

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Persönlichkeitsprofil, wozu auch Denk- und Verhaltensmuster, die persönliche Wahrnehmung und das eigene Glaubenssystem gehören, steht im Mittelpunkt des zweiten Moduls. Dadurch werden konkrete Ansatzpunkte zu Führungsverhalten und Wirksamkeit aufgezeigt. Gleichzeitig wird deutlich, wo Selbst- und Fremdbild voneinander abweichen und somit wird Aufschluss über generelle Potentiale und Verhaltenskompetenzen gegeben.

Ziel ist es, sich selbst zu befragen, relevante Eigenschaften zu identifizieren und mentale Souveränität zu sichten. Gleichzeitig sollen Tools für die tagtägliche Arbeit theoretisch kennengelernt und praktisch erprobt werden. Beispielsweise wird eine „wertschätzende Agenda für mich“ entstehen und persönliche Ziele und Vorhaben werden definiert und Meilensteine für die Umsetzung abgeleitet.

MODUL 3: ICH UND MEIN PRIVATES
Wie passt die Führungsaufgabe in mein privates Umfeld?
Wer und was unterstützt mich in meinem Vorhaben?

Das Antizipieren der Praxis als Schulleiter/in im Zusammenspiel mit der eigenen privaten Situation bildet den Mittelpunkt des dritten Moduls. Neben der Reflexion der eigenen Kompetenzen stehen nun auch der eigene Umgang mit Komplexität, die eigene Veränderungsmotivation, der eigene Einfluss auf soziale Systeme sowie die eigene Lernflexibilität im Fokus. Ziel ist das Erheben der beruflichen und privaten Zeit- und „Kraft“räume, aber auch der Ressourcen und Kompetenzen im privaten Umfeld. Beispielsweise wird ein Ressourcen-Genogramm oder ein Systemisches Portrait erstellt und der Frage nachgegangen, wo sich ggfs. Veränderungen im Sinne einer Burn-Out-Prophylaxe lohnen.

Termine:
Modul 1: Donnerstag, 22. Februar 2018, 10:00 Uhr bis Freitag, 23. Februar 2018, 15:00 Uhr
Modul 2: Dienstag, 10. April 2018, 10:00 Uhr bis Mittwoch, 11. April 2017, 15:00 Uhr
Modul 3: Montag, 14. Mai 2017, 10:00 Uhr bis Dienstag, 15. Mai 2017, 15:00 Uhr

Referent:
Stefan Niemann, SICHT.weise, Verden

Weiterer Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.

Veranstaltungsort: Kloster Frenswegen
Schulform: beliebig
Datum: von 22.02.2018, 10:00 Uhr
bis 23.02.2018, 15:00 Uhr
Rhythmus: 3 Module
Referenten: Stefan Niemann
Kosten: 225,00 € (75,00 € je Modul inkl. Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer). Kostenerstattungen für nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht gewährt werden.
Zielgruppe: Fortbildung in drei Modulen für Lehrkräfte an Schulen der Grafschaft Bentheim
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-02-22.029


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Differenzierung im Englisch-/Fremdsprachenunterricht I

Die Lerngruppen, die uns im Schulalltag begegnen, zeichnen sich durch eine zunehmende Heterogenität aus.
Daraus ergeben sich u.a. folgende Fragen:
- Wie gehe ich mit den Unterschieden im Hinblick auf Interessen, Leistungsstand, Lerntempo...

Veranstaltungsort: Universität Vechta Raum N 08
Schulform: Sek II, Sek I
Datum: 22.02.2018, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Kirsten Kereszti

Die Lerngruppen, die uns im Schulalltag begegnen, zeichnen sich durch eine zunehmende Heterogenität aus.
Daraus ergeben sich u.a. folgende Fragen:
- Wie gehe ich mit den Unterschieden im Hinblick auf Interessen, Leistungsstand, Lerntempo und vieles mehr um?
- Wie plane ich meinen Unterricht für diese Lerngruppen?
- Welche Aufgaben und Übungsmaterialien sind effektiv und praktikabel?
- Was sind die Chancen und wo liegen die Grenzen binnendifferenzierten und individualisierten Arbeitens?

Neben diesen Fragen stehen folgende Themen im Fokus der Veranstaltung:
Phase 1: Differenzieren mit Checklisten (Schwerpunkt: gezielt Lücken aufarbeiten, Selbsteinschätzungskompetenz stärken)
Phase 2: Fächeraufgaben (Schwerpunkt: gezielt Lücken aufarbeiten, differenzierte Prüfungsvorbereitung)
Phase 3: Planarbeit, Lernpakete (Schwerpunkt: Differenzierung und Selbständigkeit)

Diese Veranstaltung bezieht sich auf das niedersächsische Curriculum zur Fortbildung der Lehrkräfte zur inklusiven Schule und wird aktuell vom Niedersächsischem Kultusministerium finanziell gefördert.

Veranstaltungsort: Universität Vechta Raum N 08
Schulform: Sek II, Sek I
Datum: 22.02.2018, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Referenten: Kirsten Kereszti
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an die Lehrkräfte der Fachbereiche Deutsch, Englisch und Fremdsprachen aller Schulformen der Sekundarstufe I und II.
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.08.077R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Klausurtagung der Primarstufenleitungsrunde Nordhorn

Jährliche Klausurtagung der PSR Nodhorn
 
Leiter: Matthias Schäfermeyer, Nordhorn
 
Referentinnen:
Frau Jäkel (LSchB)
Frau Draber (GS am Süsteresch, Schüttorf)
 
 

Veranstaltungsort: Hotel Am Wasserfall
Schulform: GS, FÖS
Datum: von 22.02.2018, 14:30 Uhr
bis 23.02.2018, 13:00 Uhr

Jährliche Klausurtagung der PSR Nodhorn

Leiter: Matthias Schäfermeyer, Nordhorn

Referentinnen:
Frau Jäkel (LSchB)
Frau Draber (GS am Süsteresch, Schüttorf)

Veranstaltungsort: Hotel Am Wasserfall
Schulform: GS, FÖS
Datum: von 22.02.2018, 14:30 Uhr
bis 23.02.2018, 13:00 Uhr
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Leiterinnen und Leiter der Grund- und Förderschulen in Nordhorn
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-02-22.046


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Katholische Religion: Fortbildung zur Implementierung des neuen Oberstufen-KC

Zum 01. 08. 2018 wird das neue Kerncurriculum Katholische Religion für das Gymnasium – gymnasiale Oberstufe, die Gesamtschule – gymnasiale Oberstufe, das Berufliche Gymnasium sowie das Kolleg in Kraft treten.
 
Zur Implementierung dieses...

Veranstaltungsort: GY Clemens August
Schulform: OBS II, KGS, IGS, GYM
Datum: 22.02.2018, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Referenten: Jutta Paeßens

Zum 01. 08. 2018 wird das neue Kerncurriculum Katholische Religion für das Gymnasium – gymnasiale Oberstufe, die Gesamtschule – gymnasiale Oberstufe, das Berufliche Gymnasium sowie das Kolleg in Kraft treten.

Zur Implementierung dieses Kerncurriculums im Fach Katholische Religion werden im Februar 2018 halbtägige Fortbildungen angeboten, um die Fachgruppen bei der Umsetzung des Kerncurriculums im Unterricht zu unterstützen.

Veranstaltungsort: GY Clemens August
Schulform: OBS II, KGS, IGS, GYM
Datum: 22.02.2018, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Referenten: Jutta Paeßens
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Schulset Cloppenburg / Vechta: Albertus-Magnus-Gymnasium, Friesoythe Artland-Gymnasium, Quakenbrück Clemens-August-Gymnasium, Cloppenburg Copernicus-Gymnasium, Löningen Gymnasium Antonianum, Vechta Gymnasium Damme Gymnasium Lohne IGS Barßel Oberschule Garrel Oberschule Dinklage Kolleg St.Thomas, Vechta Liebfrauenschule, Cloppenburg Liebfrauenschule, Vechta
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.08.067R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Visual Facilitation II - Visualisieren, Zeichnen und Skizzieren für Fortgeschrittene

Visual Facilitation II - Visualisieren, Zeichnen und Skizzieren für Fortgeschrittene

Dieser Kurs inspiriert. Wenn Sie Zeichnen mögen und wenn der kreative Funken in Ihnen bereits entfacht wurde, dann findet Ihr inneres Feuer hier die richtige Nahrung. Kreative Visualisierung können Sie in unzähligen Situationen anwenden und...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 23.02.2018, 10:00 Uhr
bis 24.02.2018, 17:00 Uhr
Referenten: Miike Keppler
Visual Facilitation II - Visualisieren, Zeichnen und Skizzieren für Fortgeschrittene

Dieser Kurs inspiriert. Wenn Sie Zeichnen mögen und wenn der kreative Funken in Ihnen bereits entfacht wurde, dann findet Ihr inneres Feuer hier die richtige Nahrung.

Kreative Visualisierung können Sie in unzähligen Situationen anwenden und nutzen. Sei es im Unterricht oder Training, in Supervisionen und Coachings, in Moderationen und Präsentationen, zu vielen Gelegenheiten konnten Sie Ihr erworbenes Wissen bereits einsetzen.

Jetzt gibt es die Fortsetzung. Es erwarten Sie neue Methoden, neues Wissen, neue Technik ... und vor allem neue Praxis.

Hinweis: Voraussetzung ist die Teilnahme an Training 1 oder einem entsprechendem Kurs!

Halbjahresprogramm-Rubrik: Allgemeine Didaktik und Methodik

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: beliebig
Datum: von 23.02.2018, 10:00 Uhr
bis 24.02.2018, 17:00 Uhr
Referenten: Miike Keppler
Kosten: 270,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €)
Zielgruppe: Aufbauseminar für Fach-/ Seminar-/ Fachgruppen und Teamleitungen, Schulleitungen und Lehrkräfte aller Schulformen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-02-23.032
Download: Veranstaltungsflyer (PDF)
Bildnachweis: Miike Keppler


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.