Aktuelle Veranstaltungen

Interkulturelle Kompetenz in der Schule

„Interkulturalität“ ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt. Gerade im Kontext Schule wird der Ruf nach „interkultureller Kompetenz“ immer lauter. Ziel von Schule muss es sein, einen Lehr- und Lebensraum zu...

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: KGS II, RS, PRI, KGS I, KGS, IGS, HS, GYM, GS, beliebig, STS, Sek II, Sek I, OBS I, OBS II
Datum: von 23.02.2018, 13:00 Uhr
bis 24.02.2018, 16:00 Uhr
Referenten: Prof. Dr. Britta Baumert

„Interkulturalität“ ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt. Gerade im Kontext Schule wird der Ruf nach „interkultureller Kompetenz“ immer lauter. Ziel von Schule muss es sein, einen Lehr- und Lebensraum zu gestalten, der das miteinander Leben und Lernen als bereichernde Vielfalt vermittelt. Diese Vielfalt gilt es sichtbar zu machen, zu fördern und das Miteinander in den Fokus zu stellen.
Die Religionspädagogik ist in besonderer Weise gleich auf mehreren Ebenen angefragt. Neben ihrer offensichtlichen Aufgabe, durch den Religionsunterricht einen Beitrag zur interreligiösen Kompetenz und im Sinne des christlichen Menschenbildes auch zur interkulturellen Kompetenz zu leisten, kann ihr besonderer Blick auf religiöse Pluralität und Gesellschaft wichtige Impulse für die Arbeit in Schulen geben.

Workshops
Workshop Phase 1 (Sa, 10:30 bis 12:00 Uhr)

Prof. Dr. Sabine Pemsel-Maier
Konfessionskulturelle Sensibilität: Ein Bestandteil interkultureller Kompetenz im Religionsunterricht
Farina Dierker
Mit-Leiden Gottes im Werden dieser Welt:
Interkulturelle Perspektiven auf das Böse
Julia Egbers
Interkulturelle Kompetenzförderung in der Lehrer*innenbildung - Inhalte, Methoden und strukturelle Ausrichtungen
Workshop Phase 2 (Sa, 13:00 bis 14:30 Uhr)
Prof. Dr. Birgit Weiler
Gewinnung interkultureller Kompetenz in der Schulbildung für Kinder und Jugendliche - Herausforderungen und Lernerfahrungen am Beispiel der Awajún und Wampìs (indigene Völker im Amazonasgebiet Perus)
Jessica Löscher
Interreligiöse Sakralraumführungen: Ein kirchenpädagogischer Zugang zum interreligiösen Lernen
Saskia Breuer und Stefanie Röhll
Übungen zur interkulturellen Kompetenz im
Unterricht

Bitte melden Sie sich bis zum 31.01.2018 verbindlich über das Sekretariat des Instituts Katholische Theologie der Universität Vechta per E-Mail an: kt@uni-vechta.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Büssing aus dem Sekretariat unter der Tel.-Nr. 04441.15-401 gerne zur Verfügung.

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: KGS II, RS, PRI, KGS I, KGS, IGS, HS, GYM, GS, beliebig, STS, Sek II, Sek I, OBS I, OBS II
Datum: von 23.02.2018, 13:00 Uhr
bis 24.02.2018, 16:00 Uhr
Referenten: Prof. Dr. Britta Baumert
Kosten: 83,00 EUR pro Teilnehmer*in (inkl. Verpflegung)
Zielgruppe: Lehrer*innen, Nachwuchswissenschaftler*innen, Student*innen, Wissenschaftler*innen, Referendar*innen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.08.022


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Zauber-Pädagogik - Zaubern in der inklusiven Schule

Zauber-Pädagogik - Zaubern in der inklusiven Schule

Lernen und Nachvollziehen von Zaubertricks ermöglicht den Schülern/-innen vielseitige Lernerfahrungen im emotionalen, sozialen, kognitiven und feinmotorischen Bereich. Und vor allem: Zaubern übt auf Kinder eine große Motivation aus und...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: GS, FÖS
Datum: 24.02.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Heike Busse
Zauber-Pädagogik - Zaubern in der inklusiven Schule

Lernen und Nachvollziehen von Zaubertricks ermöglicht den Schülern/-innen vielseitige Lernerfahrungen im emotionalen, sozialen, kognitiven und feinmotorischen Bereich. Und vor allem: Zaubern übt auf Kinder eine große Motivation aus und liegt in ihrem Interessenbereich. In dem Seminar "Zauber-Pädagogik - Zaubern in der inklusiven Schule" werden einfache aber wirkungsvolle Zauberkunststücke erlernt, notwendige Requisiten selbst hergestellt und Grundlagen der Präsentation erarbeitet. Die vorgestellten Zauberkunststücke werden unter den Aspekten der individuellen Lernvoraussetzungen und Lernchancen analysiert und diskutiert ( „inklusives Zaubern“). Sachbezogenes, methodenbezogenes und soziales Lernen sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Die pädagogischen Möglichkeiten des Zauberns stehen in diesem Seminar neben dem Spaß, Freude und Neugier stets im Mittelpunkt der Betrachtungen.

 

Halbjahresprogramm-Rubrik: Inklusion

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: GS, FÖS
Datum: 24.02.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Referenten: Heike Busse
Kosten: 90,00 € (inkl. Verpflegung)
Zielgruppe: Seminar für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen sowie Pädagogische Mitarbeiter/innen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-02-24.033
Download: Veranstaltungsflyer (PDF)
Bildnachweis: yarruta/123rf.com


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Schwimmen: Retten und Wiederbeleben - Nachweis der Rettungsfähigkeit

Durch den Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 20.03.2014 sind Lehrkräfte für den Schulschwimmunterricht gehalten, alle drei Jahre ihre Rettungsfähigkeit zu aktualisieren.
Im Rahmen dieser Fortbildung werden die Fähigkeiten...

Veranstaltungsort: DLRG Bassum
Schulform: beliebig
Datum: 24.02.2018, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Referenten: Nina Jeppesen

Durch den Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 20.03.2014 sind Lehrkräfte für den Schulschwimmunterricht gehalten, alle drei Jahre ihre Rettungsfähigkeit zu aktualisieren.
Im Rahmen dieser Fortbildung werden die Fähigkeiten und Kenntnisse, die per Erlass gefordert sind, aufgefrischt und in verschiedenen Übungen im Schulungsraum und in der Schwimmhalle trainiert.
Darüber hinaus werden zusätzliche Übungen für das Tauchen und die verschiedenen Transport- und Abschlepptechniken durchgeführt, durch die sich die verschiedenen Handgriffe bei den Teilnehmern einprägen sollen.
Mitzubringen ist daher Schwimmkleidung.

Der theoretische Anteil wird folgende Themenschwerpunkte behandeln:
- Grundlegende Erste Hilfe
- HLW mit AED-Gerät
- Spielerische Gestaltung des Schwimmunterrichts mit Neuerungen und Korrekturmaßnahmen zu den Schwimmstilen
Ort: DLRG Vereinsheim Bassum, Industriestraße (hinter der Feuerwehr); Beginn der Veranstaltung in Bassum.

Der praktische Anteil wird folgende Themenschwerpunkte umfassen:
- Tauchen
- Schleppen
- Anlandbringen
- Befreiungsgriffe
- kombinierte Übungen
- ggf. Vertiefung und Übung der theoretisch erlenten Inhalte
Ort: Hallenbad Syke, Am Lindhof 3

Bei Bedarf und Interesse können die angegebenen Themenschwerpunkte variert werden und an gegebener Stelle vertieft werden (bitte bei Anmeldung angeben).

Das Eintrittsgeld für die Schwimmbadnutzung muss von den Teilnehmer_innen selbst gezahlt werden.

Veranstaltungsort: DLRG Bassum
Schulform: beliebig
Datum: 24.02.2018, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Referenten: Nina Jeppesen
Kosten: kostenfreies Angebot
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.08.107R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Wassergewöhnung - spielerisch erlernen

Wer schwimmen lehren will, der sollte viele Spielideen zur Wassergewöhnung kenn und praktische Ideen vermitteln, wie Schwimmhilfen richtig eingesetzt werden können. Im Rahmen des Seminars sollen Einzel-, Partner- und Gruppenübungen zum...

Veranstaltungsort: Sporthalle - Schulzentrum Deegfeld
Schulform: beliebig
Datum: 24.02.2018, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Referenten: Frank Spickmann

Wer schwimmen lehren will, der sollte viele Spielideen zur Wassergewöhnung kenn und praktische Ideen vermitteln, wie Schwimmhilfen richtig eingesetzt werden können. Im Rahmen des Seminars sollen Einzel-, Partner- und Gruppenübungen zum Schwimmunterricht vielfältig und abwechselungsreich vermittelt werden. Themeninhalte sind dabei Schweben, Gleiten, Tauchen, Armzug, Koordination, Springen, Beinschlag und Atmung.

Leiter: Frank Spickmann, KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V.
Referent: Referententeam KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V.

Veranstaltungsort: Sporthalle - Schulzentrum Deegfeld
Schulform: beliebig
Datum: 24.02.2018, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Referenten: Frank Spickmann
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Im Rahmen des Aktionsplans "Lernen braucht Bewegung" unter Zusammenarbeit des LandesSportBund Niedersachsen und des Nds. Kultusministeriums finden Qualitätszirkel für Übungsleiter, Sportlehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter sowie Sozialpädagogen statt.
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.18-02-24.046


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Deutsch: Mentorentag zur Praxisphase

In der Ausbildung zukünftiger Kolleg*innen kommt den Mentor*innen eine bedeutsame Aufgabe zu. Für die Universität sind Sie sehr wichtig.
Die Begleitung der Student*innen in der Praxisphase ist eine hervorragende Möglichkeit, um gemeinsam...

Veranstaltungsort: Katholische Akademie Stapelfeld
Schulform: HS, RS, GS
Datum: 26.02.2018, 08:30 Uhr - 17:00 Uhr

In der Ausbildung zukünftiger Kolleg*innen kommt den Mentor*innen eine bedeutsame Aufgabe zu. Für die Universität sind Sie sehr wichtig.
Die Begleitung der Student*innen in der Praxisphase ist eine hervorragende Möglichkeit, um gemeinsam die aktuellen Entwicklungsaufgaben im Lehrerberuf zu analysieren und zu meistern.
Als Mentor*in für die Studierenden in der Praxisphase besitzen Sie einen sehr hohen Stellenwert in der Begleitung und Beratung der Studierenden.
Um Ihnen die Chancen und auch möglichen Herausforderungen innerhalb der Praxisphase vorzustellen, möchten wir Sie zu einem Workshoptag einladen, in dem es sowohl um allgemeine Inhalte der Praxisphase, als auch um fachspezifische Inhalte geht.


PROGRAMM

08:30 - 09:45 Uhr: Einführung und Grundlagen zur Praxisphase (J. Schockemöhle, J. Spils)
09:45 - 10:00 Uhr: Kaffeepause und Mentorenaustausch
10:00 - 12:30 Uhr: Führen von Beratungs- und Reflexionsgesprächen (D. Kölln)
parallel dazu: Gesprächskreis Schulleitungen (J. Schockemöhle)
12:30 - 13:15 Uhr: Mittagessen
13:15 - 14:15 Uhr: Merkmale effektiver Unterrichtshospitation (C. Schmeyer)
14:15 - 17:00 Uhr: Fachspezifische Workshops inkl.Kaffeepause (Fachlehrende, i.d.R. als Tandem),
parallel dazu: Materialientheke für Fächer ohne fachspezifische Workshops (J.Spils)

Veranstaltungsort: Katholische Akademie Stapelfeld
Schulform: HS, RS, GS
Datum: 26.02.2018, 08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Alle an GHR 300 beteiligten Mentoren*innen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.18.09.027R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.