Aktuelle Veranstaltungen

KinderYoga im Schulalltag

KinderYoga, so zeigt es die Praxis und so belegen es verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen, stärkt und aktiviert den kindlichen Körper, verbessert Koordination und eigene Wahrnehmung, beugt Haltungsschäden vor, vermittelt...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: FÖS, GS
Datum: von 29.04.2019, 10:00 Uhr
bis 30.04.2019, 15:00 Uhr

KinderYoga, so zeigt es die Praxis und so belegen es verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen, stärkt und aktiviert den kindlichen Körper, verbessert Koordination und eigene Wahrnehmung, beugt Haltungsschäden vor, vermittelt Entspannung und stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Körperübungen in Verbindung mit Stillemomenten und Entspannungsphasen wirken positiv auf Konzentration und Achtsamkeit und schaffen im Schulalltag Ruheinseln für Schüler/innen und Pädagog/inn/en.

Das Seminar vermittelt Körperübungen und Yogahaltungen (asanas) die für verschiedene Altersgruppen spielerisch und phantasievoll anzuwenden sind. Lieder, Reime, Geschichten, Märchen, Massagen, Phantasiereisen und Wahrnehmungsübungen runden das Thema ab, lassen die Teilnehmenden die Wirkungen praktisch erfahren und befähigen sie, das Erlernte direkt in der eigenen Unterrichtspraxis anzuwenden.

Referentin:
Ulla Bräunlich, Berlin

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie (10,00 € Einzelzimmerzuschlag/Übernachtung). Wenn Sie eine Unterbringungen im Zwei-Bett-Zimmer wünschen teilen Sie uns dieses bitte mit (mit Angabe des Namens der 2. Person).

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: FÖS, GS
Datum: von 29.04.2019, 10:00 Uhr
bis 30.04.2019, 15:00 Uhr
Kosten: 250,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
Zielgruppe: Seminar für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen (Klasse 1-4) sowie Pädagogische Mitarbeiter/innen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.19-04-29.010


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Entwicklungs- und Veränderungsprozesse in Schulen begleiten

Die Moderation und Begleitung von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen in der Schule bedarf eines großen Einfühlungsvermögens in die unterschiedlichen Gruppen und Teams. Ebenso braucht es einen gut gefüllten „Werkzeugkasten“ für eine...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: beliebig
Datum: von 29.04.2019, 10:00 Uhr
bis 30.04.2019, 15:30 Uhr

Die Moderation und Begleitung von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen in der Schule bedarf eines großen Einfühlungsvermögens in die unterschiedlichen Gruppen und Teams. Ebenso braucht es einen gut gefüllten „Werkzeugkasten“ für eine lebendige und zielorientierte Gestaltung von Konferenzen, Projekttreffen und Workshops – damit am Ende auch ein Ergebnis steht und „wir nicht nur darüber geredet haben“.

Unsere Inhalte werden im Einzelnen sein:
• Phasen eines Moderationsprozesses
• Effektiv Ergebnisse erzielen und sichern
• Umgang mit „Störern“ und Widerständen
• Aktivierende Methoden zur Workshop- und Konferenzgestaltung.

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: beliebig
Datum: von 29.04.2019, 10:00 Uhr
bis 30.04.2019, 15:30 Uhr
Kosten: 145,00 Euro pauschal
Zielgruppe: Schulleiter/innen, Konferenzleiter/innen und Moderatoren/innen schulinterner Arbeitsgruppen
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 19-533


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Differenzierungsmöglichkeiten im inklusiven Unterricht der Sekundarstufe I

In einem mehr und mehr inklusiven Schulsystem kommt es darauf an, allen Schülerinnen und Schülern durch differenzierte Unterrichtsinhalte gerecht zu werden. Für die einzelnen Schulen bedarf es eines breiten didaktisch-methodischen...

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: Sek I
Datum: von 02.05.2019, 09:30 Uhr
bis 03.05.2019, 14:30 Uhr
Referenten: Frau Silke Lühmann

In einem mehr und mehr inklusiven Schulsystem kommt es darauf an, allen Schülerinnen und Schülern durch differenzierte Unterrichtsinhalte gerecht zu werden. Für die einzelnen Schulen bedarf es eines breiten didaktisch-methodischen Instrumentariums, um auf die jeweils unterschiedlichen Lernvoraussetzungen einzugehen und die Kinder und Jugendlichen in ihrem Lernprozess angemessen zu unterstützen und zu begleiten.

Gestützt auf breite praktische Erfahrungen der Referentin werden in diesem Seminar verschiedene Differenzierungsmöglichkeiten an den Schulen des Sekundarbereichs I vorgestellt, die den unterschiedlichen Schülerinnen und Schülern ein ihnen angemessenes Lerntempo und damit eine optimale individuelle Förderung ermöglichen.

Es ist wünschenswert, wenn die Teilnehmenden differenzierendes Unterrichtsmaterial sowie die an ihrer jeweiligen Schule eingesetzten Schulbücher mitbringen.

Veranstaltungsort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte HÖB
Schulform: Sek I
Datum: von 02.05.2019, 09:30 Uhr
bis 03.05.2019, 14:30 Uhr
Referenten: Frau Silke Lühmann
Kosten: 145,00 Euro pauschal
Zielgruppe: Lehrer/innen Sekundarstufe I
Veranstalter: Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland
Veranstaltung Nr.: KPAP.HÖB 19-534


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Mathematik an Grundschulen - PIKAS – Inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen in der Praxis (Modul 1)

ZIELSETZUNG
Diese Veranstaltung hat sich zum Ziel gesetzt, wesentliche Merkmale guten Mathematikunterrichts zu vermitteln. Die Reihe umfasst insgesamt 11 Fortbildungstage.
In der ersten Veranstaltung wird es unter anderem um das neue...

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: GS
Datum: 08.05.2019, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten: Katja Wöstmann, Petra Hause, Wiebke Fritz

ZIELSETZUNG
Diese Veranstaltung hat sich zum Ziel gesetzt, wesentliche Merkmale guten Mathematikunterrichts zu vermitteln. Die Reihe umfasst insgesamt 11 Fortbildungstage.
In der ersten Veranstaltung wird es unter anderem um das neue Kerncurriculum für den Mathematikunterricht an Grundschulen gehen.
Die Veranstaltungsreihe verbindet theoretische Inhalte mit praktisch umsetzbaren Anregungen für einen guten Mathematikunterricht und richtet sich insbesondere an fachfremd unterrichtende Lehrkräfte. Wünsche und Erwartungen der Teilnehmer/innen werden für die gesamte Veranstaltungsreihe aufgegriffen und berücksichtigt.

DAUER
Die Maßnahme findet über einen Zeitraum von maximal 18 Monaten statt und weist einen Umfang von elf Präsenztagen auf. Die Veranstaltungsdauer beträgt immer 8 Unterrichtseinheiten zu je 45 Min. Die Fortbildungsreihe beginnt im zweiten Schulhalbjahr des Schuljahres 2018/2019 und endet im ersten Schulhalbjahr des Schuljahres 2020/2021.

BEDINGUNGEN
Mit der Annahme der Einladung zu der ersten Veranstaltung nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch an den weiteren Modulen dieser Fortbildungsreihe teil. Die Schulleitungen werden gebeten, die Vertretungsregelungen den Terminen der Fortbildungsreihe anzupassen.

INHALTE
In den 11 Veranstaltungen werden folgende zehn Themenfelder erarbeitet:
I: Inhalts‐ und prozessbezogene Kompetenzen im Mathematikunterricht der Grundschule
II: Kenntnis der curricularen Vorgaben im Fach Mathematik für die Grundschule
III: Zahlen und Operationen – Rechenschwierigkeiten
IV: Zahlen und Operationen – Sprachförderung
V: Zahlen und Operationen – halbschriftliche und schriftliche Rechenverfahren
VI: Raum und Form
VII: Größen und Messen
VIII: Umgang mit Heterogenität
IX: Daten und Zufall
X: Leistungen beurteilen und fördern


TERMINE
Modul 1: Mittwoch, 08. Mai 2019
Modul 2: Mittwoch, 05. Juni 2019
Modul 3: Dienstag, 03. September 2019
Modul 4: Montag, 28. Oktober 2019
Modul 5: Donnerstag, 14. November 2019

Modul 6: Donnerstag, 06. Februar 2020
Modul 7: Dienstag, 24. März 2020
Modul 8: Montag, 11. Mai 2020
Modul 9: Mittwoch, 24. Juni 2020
Modul 10: Donnerstag, 17. September 2020
Modul 11: Montag, 09. November 2020

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Veranstaltungsort: St. Antoniushaus Vechta
Schulform: GS
Datum: 08.05.2019, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten: Katja Wöstmann, Petra Hause, Wiebke Fritz
Kosten: kostenfreies Angebot
Zielgruppe: Lehrkräfte des Primarbereichs, die Mathematik an Grundschulen unterrichten. Fachfremd unterrichtende Lehrkräfte sind die primäre Zielgruppe.
Veranstalter: Kompetenzzentrum Universität Vechta
Veranstaltung Nr.: KVEC.19.19.100R


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.

Effektiv Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert - Innovative Unterrichtsarrangements nach Prof. Dr. Diethelm Wahl (Modul 1 - 4)

Unterricht nach dem Wahl-Konzept, der sich auf Ergebnisse der Unterrichts- und Hirnforschung sowie der Lernpsy- chologie stützt, geht davon aus, dass Lernen primär ein individueller Prozess ist. Die Lernenden müssen sich die Inhalte, die in...

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: Sek II, Sek I
Datum: von 09.05.2019, 14:30 Uhr
bis 11.05.2019, 13:00 Uhr
Rhythmus: 4 Module

Unterricht nach dem Wahl-Konzept, der sich auf Ergebnisse der Unterrichts- und Hirnforschung sowie der Lernpsy- chologie stützt, geht davon aus, dass Lernen primär ein individueller Prozess ist. Die Lernenden müssen sich die Inhalte, die in kollektiven Lernphasen dargeboten werden, aktiv und individuell aneignen.

Mit dieser neuen Auffassung vom Lernen ändert sich naturgemäß die Struktur des Unterrichts: Die lehrergelenkten Phasen werden eher knapp gehalten, das eigenverantwort liche Arbeiten der Schüler/innen tritt in den Mittelpunkt. Ein solches Unterrichtskonzept verlangt von den Lehrenden neue methodische Arrangements und von den Lernenden neue Kompetenzen, die sie in die Lage versetzen, ihren Lernprozess weitgehend selbst zu steuern.

Das Programm des vierteiligen Kurses „Effektiv Lehren und Lernen“ dient dazu, dieses Anliegen umzusetzen und anderen Lehrenden als Moderator zu vermitteln. Ein wichtiges Ziel ist die Professionalisierung der Lehrkräfte; denn nach den Ergebnissen der Hattie-Studie ist festzustellen: „Auf den Lehrer kommt es an“.

Gleichzeitig muss eine Lernumgebung im 21. Jahrhundert Raum für die Nutzung und Reflektion digitaler Medien und Tools bieten, um individuelle und kollektive Lernprozesse wirksam zu unterstützen. Im Sinne eines pädagogischen Doppeldeckers finden diese auch innerhalb der Fortbildung Eingang und werden – wie alle anderen durch die Teilnehmenden genutzten Methoden auch – auf ihren Mehrwert hin kritisch reflektiert.

Die Fortbildung integriert auch weitere aktuell diskutierte Ansätze, die den Umgang mit Heterogenität unterstützen, wie das Konzept des sprachsensiblen Lernens nach Josef Leisen. Insgesamt geht es um die Entwicklung eines eigenen Lehr- und Lernmodells für die berufliche Alltagspraxis, das theoretisch fundiert und wissenschaftlich untermauert ist. Zusätzlich werden die Teilnehmenden zu Multiplikator/innen für Unterrichtsentwicklung an der eigenen Schule oder an anderen Schulen, an denen Sie als Moderator/in arbeiten.

Die folgenden drei Bereiche: Methodentraining, Teamentwicklung im Klassenraum und die kollegialen Unterstützungssysteme zur Unterrichtsentwicklung werden in den vier Modulen im Spiralprinzip immer weiter vertiefend bearbeitet.

METHODENTRAINING
Es wird - auf der Basis des Konzeptes von Diethelm Wahl - eine neue Perspektive für schüleraktivierenden Unterricht entwickelt. Danach besteht die grundlegende Struktur des Unterrichts im regelmäßigen Wechsel zwischen Vermittlungs- und Aneignungsphasen.
Zur Gestaltung der beiden unterschiedlichen Unterrichtsphasen werden zahlreiche Methoden angeboten, die es den Teilnehmer/innen ermöglichen, bereits nach dem ersten Teilseminar mit der Entwicklung einer neuen Lernkultur im Unterrichtsalltag zu beginnen.
Außerdem werden die Möglichkeiten der pädagogisch sinnvollen Digitalisierung geprüft und genutzt. Auch in diesem Bereich werden wichtige Tools vorgestellt und genutzt.

TEAMENTWICKLUNG IM KLASSENRAUM
Teamarbeit meint mehr als das bloße Zusammensitzen an Gruppentischen. Es bedeutet, dass sensibel und regelgebunden Aufgaben in konzentrierter Weise gelöst werden. Schüler/innen sind meist weder unwillig noch unfähig zu konstruktiver Gruppenarbeit, doch sie müssen sie erst lernen. Dabei geht es sowohl um traditionelle Formen der Gruppenarbeit wie auch um Verfahren des kooperativen Lernens und des wechselseitigen Lehrens und Lernens (WELL-Methoden).

MOTIVATION
Die Motivation wird immer wieder als wichtiger Teil des Lernens begriffen. Aber was ist wirklich Motivation und was bewegt uns Dinge in Angriff zu nehmen? Dies soll näher betrachtet und damit die Folgen für die Vorbereitung des Unterrichtes und das Handeln im Unterricht in den Fokus genommen werden.

SPRACHSENSIBILITÄT UND KOMMUNIKATION
Nicht erst seit der großen Anzahl von Schüler/innen, die Deutsch nicht als Herkunftssprache haben, muss man sich mit der Sprachsensibilität von Unterricht beschäftigen. Es ist ganz wichtig zur Gestaltung sinnvoller Lernumgebungen sich mit den Zusammenhängen zwischen Alltags-, Fach- und Schulsprache auseinanderzusetzen.
Die Reflexion über Kommunikation hilft bei der Vorbereitung und Durchführung von eigenen Seminaren als Moderator.

VOM WISSEN ZUM HANDELN – KOLLEGIALE UNTERSTÜTZUNGSSYSTEME ZUR UNTERRICHTSENTWICKLUNG

Da es sich beim traditionellen Unterricht um ein kulturspezifisches Muster handelt, das die Schule und damit auch jede Lehrerbiographie über viele Jahre hinweg geprägt hat, ist eine Umstellung nicht von heute auf morgen zu leisten. Sie bedarf einer klugen Strategie zur Einführung der neuen Lernkultur im Kollegium und flankierender Maßnahmen, um den individuellen Lernweg der Kolleginnen und Kollegen abzustützen. Es geht daher sowohl um Aspekte der Umsetzung des neuen Unterrichtskonzepts.

Am Ende der vierteiligen Fortbildung sollen viele Methoden erprobt worden sein, denn die Seminare verwenden auch das Wahl-Konzept mit seinen vielfältigen Methoden zur Vermittlung.

Termine:
1. Modul: Do., 09.05.2019, 14:30 Uhr bis Sa., 11.05.2019, 13:00 Uhr
2. Modul: Do., 19.09.2019, 14:30 Uhr bis Sa., 21.09.2019, 13:00 Uhr
3. Modul: Do., 12.12.2019, 14:30 Uhr bis Sa., 14.12.2019, 13:00 Uhr
4. Modul: Do., 13.02.2020, 14:30 Uhr bis Sa., 15.02.2020, 13:00 Uhr

Hinweis zu den Kosten:
Die Abrechnung der Seminargebühren erfolgt in vier Raten á 300,00 € (zzgl. EZ-Zuschlag). Vor jedem Abschnitt erfolgt eine Zahlungsaufforderung.

Referenten:
Gunter Fischer, Ingo Klüsserath, Lina Naboreit,
Clara-Schumann-Gymnasium, Viersen

Hinweis:
Es wird empfohlen, dass 2 – 3 Lehrkräfte einer Schule an der Fortbildungsveranstaltung teilnehmen, um sich bei der Umsetzung in der Schule aktiv unterstützen zu können.

Weiterer Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie (10,00 € Einzelzimmerzuschlag/Übernachtung). Wenn Sie eine Unterbringungen im Zwei-Bett-Zimmer wünschen teilen Sie uns dieses bitte mit (mit Angabe des Namens der 2. Person).

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.

Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst-Haus
Schulform: Sek II, Sek I
Datum: von 09.05.2019, 14:30 Uhr
bis 11.05.2019, 13:00 Uhr
Rhythmus: 4 Module
Kosten: 1200,00 € (inkl. Material und Unterbringung im DZ; EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
Zielgruppe: Vierteilige Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II
Veranstalter: Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Haus
Veranstaltung Nr.: KLIN.19-05-09.006


Anmeldung: Aus dienstrechtlichen Gründen erfolgt die Anmeldung für die Fortbildungsangebote über die Veranstaltungsdatenbank (VeDaB) des Landes Niedersachsen.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske der VeDaB.